Da kommt Freude auf – 8 x "Donnerstags in Werne"

Auf dem Bild: (v.li.) Wolfgang Bille, Carolin Brautlecht, Andreas Nozar, David Ruschenbaum, Friedrich Telgmann und Darko Vucovic freuen sich auf „Donnerstags in Werne“.
Auf dem Bild: (v.li.) Wolfgang Bille, Carolin Brautlecht, Andreas Nozar, David Ruschenbaum, Friedrich Telgmann und Darko Vucovic freuen sich auf „Donnerstags in Werne“.

 

Werne – So schmeckt der Sommer! Nachdem im Vergangenen Jahr die beiden Wirte Andreas Nozar (Stilvoll) und Darko Vucovic (Hahnenbalken) zusammen mit den beiden Werner Lions Clubs aus der Not eine Tugend machten, wird es in diesem Jahr eine Fortsetzung geben. So wird es von Juni bis September jeweils an jedem 2. und 4. Donnerstag ab 17 Uhr eine Veranstaltung geben.

 

Auch in diesem Jahr übernimmt Vucovic den Kirchplatz, und Nozar den Marktplatz. Und auch die beiden Lions-Clubs (Werne an der Lippe und Werne in Westfalen) werden sich zusammen mit den Leos tatkräftig am Donnerstag in Werne beteiligen. Auf dem Kirchplatz steht dann auch wieder der „Feierabendmarkt“ auf dem Plan, der sich im letzten Jahr ebenso großer Beliebtheit erfreute.

 

Im Sommer 2015 feierte „Donnerstags in Werne“ mit mäßigem Erfolg seine Premiere. Der damalige Veranstalter, Wilfried Reckers aus Lüdinghausen, wollte die Veranstaltung 2016 dennoch in Zusammenarbeit mit dem Werne Stadtmarketing fortsetzen. Aber da kam ja leider die Fußball-EM dazwischen, mit der nun wirklich niemand rechnen konnte^^ … und Reckers sprang kurzfristig ab.

 

So sprangen Vucovic und Nozar spontan ein und führten den Donnerstag in Werne zu einem riesigen Erfolg.

 

Die Geschäftsführerin der Werne Marketing GmbH, Carolin Brautlecht, bedankte sich für das tolle Engagement der beiden Wirte, die damit die Innenstadt ein wenig mehr zum Leben erweckten. „Wir freuen uns, dass es weitergeht, und wir einen festen Rhythmus für den ganzen Sommer anbieten können“, so Brautlecht.

Auch Konditormeister Friedrich Telgmann (Lions-Werne an der Lippe) und Wolfgang Bille (Lions-Werne in Westfalen) sind schon ganz kribbelig, und „wollen die Menschen von auswärts kribbelig machen auf Werne“, wie Telgmann hinzufügte.

Die Einzelhändler dürfen sich selbstverständlich an „Donnerstags in Werne“ beteiligen, wobei man im letzten Jahr aber besonders die Geselligkeit der Besucher bemerkt hat. Das hat auch Carolin Brautlecht so gesehen, und sagte: „Innenstadtbelebung heißt nicht nur Einzelhandelsbelebung“.

 

Wie schon im Vorjahr haben sich die Wirte vom Stilvoll und vom Hahnenbalken so einiges einfallen lassen. Und das sollte man auf keinen Fall verpassen. Damit das nicht passiert, haben wir hier die Termine für "Donnerstags in Werne":

Los geht es jeweils um 17 Uhr.

 

Und auch, wenn da „17.00 – 21.30 Uhr“ steht … Das stört keinen großen Geist! Denkt euch das einfach weg, denn im letzten Jahr waren wir vor 23 Uhr auch nicht zu Hause ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jack Tengo (Freitag, 07 April 2017 12:09)

    Auf Donnerstags in Werne freue ich mich schon und hoffe das auch das Wetter mit macht