Scratch-Silber bei der Bahnrad-WM - für Lucas Liß gefühlt Gold

Hongkong – Ja guck, es geht doch. Nachdem gestern schon Kristina Vogel und Miriam Welte Bronze im Teamsprint geholt haben, gab es heute Silber für Lucas Liß im Scratch!

Am zweiten Tag der Bahnrad-WM in Hongkong musste er sich nur von dem die Polen Adrian Teklinski geschlagen geben, der einfach besser war, wie Liß später festgestellt hat.

Lucas Liß (25) sammelte noch einmal die letzten Körner zusammen, und setzte sich kurz vor dem Ende von Teklinskis Verfolgerfeld ab – Einholen konnte Liß den Polen jedoch nicht mehr. Der Brite Chris Latham sprintete auf Platz 3. Gefühlt ist es Gold“, so der Bergkamener.

Und das Gefühl kennt er ja – schließlich war er ja vor 2 Jahren schon einmal Weltmeister.

 

Dann fehlt ja jetzt nur noch Gold. Möglicherweise ein Fall für Kristina Vogel. Im Sprint-Viertelfinale setzte sie sich in zwei Läufen gegen Ljubow Basowa aus der Ukraine durch, und trifft nun im Halbfinale auf Wai-Sze Lee aus Hongkong.

 

Karfreitag geht es dann weiter mit der Bahnrad-WM.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0