Julius Dräger fährt aus dem Urlaub zum 5. Saisonsieg

Auf dem Bild: Schüler Sieger Julius Dräger (Mitte) und der 3. der Jugend Luca Harter (re) werden hier vom Präsidenten des Radsportverbandes Bernd Potthoff geehrt.
Auf dem Bild: Schüler Sieger Julius Dräger (Mitte) und der 3. der Jugend Luca Harter (re) werden hier vom Präsidenten des Radsportverbandes Bernd Potthoff geehrt.

 

Radsport/RSV Unna – Da hat sich der Bursche aber sehr gut erholt! Julius Dräger - gerade aus dem Osterurlaub aus Spanien zurück, zeigte er am letzten Sonntag wieder ein starkes Rennen. Mit dem Sieg im Straßenrennen in Gesmold/Niedersachsen vor dem Hannoveraner Kuschla, gewann er sein 5. Rennen in der noch kurzen Saison.

 

Sein Freund und Trainingspartner Luca Harter zeigte in der Jugend ebenfalls eine starke Leistung und kam mit dem 3. Platz ebenfalls auf das Podium.
Trainer und Vater Sven Harter wollte in der Seniorenklasse 3 nicht nachstehen erkämpfte sich ebenfalls den 3. Platz.

 

Einen weiteren 3. Platz holte sich Carlotta Voß als Juniorin im Frauenrennen.

Vater Markus Voß kam in der sehr stark besetzten Senioren 2 auf den 4. Platz!

 

Franzi Koch mit Top 10 Platzierung

 

Voll aus dem Training heraus startete Franzi Koch beim Swiss Bike-Cup in Haiming/Ötztal. Das HC Rennen (Hors Categorie: Immerhin die höchste UCI Kategorie bei Eintagesrennen) fand auf einer enorm schweren Mountain-Bike Bergstrecke im Ötztal statt und gehört zu einem der führenden Rennserien in Europa. Es war zwar kalt, aber zum Glück für das große internationale Feld - Es blieb trocken. Die Österreicherinnen und die Schweizerinnen beherrschten das Rennen und standen auch auf dem Podium. Mit Platz 6 konnte sich Franzi einmal mehr in der internationalen Spitzenklasse unter den Top 10 platzieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0