Heute läuft das Viertelfinale der Eishockey-WM

Köln/Paris – Alles kann, nichts muss! Auch nach dem Ruhetag reden die Eishockey Fans in Deutschland immer noch begeistert von dem epischen Kraftakt gegen Lettland, wie SPORT1 es nennt.

Nun geht es heute gegen den Titelverteidiger und neunfachen Olympiasieger Kanada. Joa, das ist mal ein Brocken, aber mit ganz viel Willen und Kampf ist sogar das machbar. Deutschland hat sich ja im Penalty-Schießen gegen Lettland das letzte Ticket für die K.o.-Runde gesichert. Das muss heute nicht wirklich sein – obwohl … warum eigentlich nicht?! Die Familie Draisaitl hat da ja noch eine Rechnung mit den Kanadiern offen …

Es begab sich vor 25 Jahren … Da stand Deutschland im olympischen Viertelfinale … gegen Kanada. Peter Draisaitl setzte zum Penalty an – zog ab, und pfefferte den Puck zwischen die Haxen des kanadischen Torhüters. Aber irgendwo blieb der Puck hängen, und rutschte quasi in Zeitlupe in Richtung Torlinie … auf welcher das saublöde Gummiteil liegen blieb! Kein Tor …

Jetzt kann Leon Draisaitl (Peter Draisaitls Sohn) die Schmach von Albertville wett machen!

 

Wie schon gesagt, das wird heut sicher kein Kindergeburtstag! Und wir können alle dabei sein! Die beiden Spiele aus Köln werden live auf SPORT1 im TV übertragen.

 

Die beiden Begegnungen aus Paris gibt es live im Stream, und die Highlights dann ab 22.45 auf SPORT1 im TV.

 

Die Viertelfinal-Partien im Überblick:

Paris:

16:15 Uhr: Russland - Tschechien

20:15 Uhr: Schweiz - Schweden

 

Köln:

16:15 Uhr: USA - Finnland

20:15 Uhr: Deutschland - Kanada