Am Donnerstag heißt es wieder: „Donnerstags in Werne“

Werne – „Endlich geht es wieder los“, freuen sich auch die beiden Wirte Darko Vucovic (Hahnenbalken) und Andreas Nozar (Stilvoll). Zusammen mit dem Werne Stadtmarketing und den drei Lions-Clubs (Werne an der Lippe und Werne in Westfalen und Leo Werne-Westfalica) stemmen sie „Donnerstags in Werne“, und machten aus der Not eine Tugend. Die Vorgeschichte dürfte ja bekannt sein^^

 

Ab dem 08.06.2017 startet dann an jedem 2. und 4. Donnerstag um 17 Uhr die jetzt schon beliebte Veranstaltung. „Die Leute fragen mich schon seit Wochen, wann es endlich los geht“, so Vucovic von der „sagenhaften Schänke Hahnenbalken“.

Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum von der Werne Marketing GmbH zeigt sich mit dem Veranstaltungsrhythmus zufrieden: “So ist an jedem zweiten und vierten Donnerstag des Monats was los in der Stadt, und das soll auch über längere Zeit so bleiben“

So wird dann ein Donnerstag auf dem Kirchplatz, und der nächste dann auf dem Marktplatz vor dem Stilvoll im alten Rathaus.

 

Die weiteren Daten sind dann:

13. Juli Kirchplatz mit Feierabendmarkt
27. Juli Kirchplatz mit Feierabendmarkt
10. August Marktplatz
24. August Marktplatz
14. September Marktplatz
28. September Straße Markt mit Feierabendmarkt

 

Am kommenden Donnerstag beginnen wir also auf dem Kirchplatz. In einem schönen Ambiente gibt es am „Darko-Donnerstag“ auch stets wieder den Feierabendmarkt. Ob Edles Fleisch oder Vitaminreiche Smoothie-Becher – verhungern muss keiner. Dafür sorgen auch die Telgmanns mit ihren Spezialitäten und die Leos, die feine Leckereien auf dem Grill kredenzen.

 

Verdursten muss übrigens auch keiner! Die Lions eröffnen wie auch im Vorjahr wieder ihre Wein-Schänke. Das frische Feierabendbier gibt es am Bierwagen … und alles andere in den Gaststätten. „Mit unseren Läden dahinter haben wir dann die ganze Getränkepalette zur Verfügung, die wir anbieten können“, verkündete Vukovic.

Darko übt auch schon fleißig, denn er wird zu gegebener Zeit wieder selbst in die Saiten greifen und so manches Lied zum Besten geben. Es gibt aber auch „richtige Musik“ (sorry Darko … chr chr chr). Zwei Bands stehen da noch zur Auswahl. Wer dann für die musikalische Untermalung sorgen wird, werden wir dann sehen – und hören.

 

Andreas Nozar, der dann 14 Tage später das Ruder übernimmt, hat dagegen einen festen Musikpart für seine Veranstaltungen. Der „Muri“ wird stets auf dem Marktplatz aufspielen. Dort wird es zwar keinen Feierabendmarkt geben, dafür sorgt Clown Knopf für die Unterhaltung des kleinen „Wirtschafts-Nachwuchses“.

 

Der Feierabendmarkt am 13. Juli steht unter einem ganz besonderen Stern: „Zum 100-jährigen Bestehen der Lions, werden die Nachbarvereine eingeladen und man wird diesen Abend besonders gestalten“, verkündete Ingo Ortmann (Präsident: Lions - Werne an der Lippe). Ebenso wird laut Ortmann der Erlös der Veranstaltungen wieder einem guten Zweck mit örtlichem Bezug zugutekommen.

 

Los geht es jeweils um 17 Uhr! Und noch einmal - auch wenn da auf dem Plakat „17.00 – 21.30 Uhr“ steht … Das stört keinen großen Geist! Denkt euch das einfach weg, denn im letzten Jahr waren wir vor 23 Uhr auch nicht zu Hause ...