Der Wochenmarkt in Werne wird vorverlegt

Chaotische Zeiten zum Oktober-Ende

Werne – Erst werden am Wochenende die Uhren umgestellt, und dann auch noch der Wochenmarkt. Der Grund dafür ist das 500. Reformationsjubiläum.  Und genau dieser Reformationstag, der ja am Dienstag ist, wurde einmalig zum bundesweiten gesetzlichen Feiertag erklärt.

Und da am Mittwoch mit Allerheiligen noch ein weiterer Feiertag ist, hat man sich gedacht: Ziehen wir den Wochenmarkt doch einfach mal auf den Montag, dem 30.10.2017! „Somit bieten die Beschicker des Wochenmarktes ihren Kunden einen Service für die Feiertage an, indem sie sich mit frischen und regionalen Produkten versorgen können“, so David Ruschenbaum von Werne Marketing.

 

Am vorverlegten Markt nehmen Kraienhemke, Leifeld und Hubracht (jeweils mit Obst, Gemüse), Galinski, Isik (jeweils Textil), Theo Brüggemann (Blumen / Gestecke), Schräder (Geflügel)Beschicker Giglio (Italienische Feinkost) teil.