"Alle gemeinsam, keiner einsam"

Gute Laune bei der Vorbereitung dank Kontoeröffnung

Werne – Es geht voran! In entspannter Runde teilten uns die Weihnachtshelfer (Carsten Gutzat, Ralf Schleweis und Stilvoll-Wirt Andreas Nozar) um das Initiatoren-Dreamteam Rebecca Gutzat und Martin Pausch mit, wie die Vorbereitungen für "Alle gemeinsam, keiner einsam" laufen.

 

Im Vergleich zum letzten Jahr, geht es sehr entspannt zu. Da war es aber auch eine recht spontane Idee – aber genau DIE sind ja oft die Besten! Am 24. Dezember gibt es die zweite Auflage von "Alle gemeinsam, keiner einsam", und diesmal ist es „von langer Hand“ geplant.

 

Seit letztem Montag gibt es nun sogar ein Spendenkonto bei der Stadt Werne. Das macht die Sache insgesamt einfacher, denn ohne Spenden geht es nicht!

Für Deko und Weihnachtsbaum ist bereits gesorgt, aber es gibt ja noch mehr – viel mehr.

Bei dem Weihnachtsfest für alle Menschen, die an Heiligabend nicht allein bleiben möchten, entstehen den Gästen keinerlei Kosten – und da sind die Spenden sehr wertvoll.

Allein schon, weil es für die Kinder ein Geschenk geben soll. Denn was wäre ein Weihnachtsfest ohne Geschenke? „Ich bin davon überzeugt, dass zur Bescherung wieder jedes Kind beschenkt wird“, ließ Rebecca Gutzat verlauten.

 

Aber Geschenke sind nicht das Wichtigste – Speisen und Getränke gibt es nämlich auch! Das Festmahl wird vom Catering Klimecki kredenzt. Die Getränke dazu serviert die Firma Bisbinghoff, und für den stilvollen Nachtisch sorgt Andreas Nozar.

 

Das Allerwichtigste bei diesem gemeinsamen Weihnachtsfest ist aber die Gemeinschaft. Das JUWEL in Werne verwandelt sich in eine feierliche „Weihnachtsstube“ für maximal 100 Personen.

Auf die Gäste wartet ein wahrlich buntes Weihnachtsprogramm. Aber Weihnachten ist bekanntlich die Zeit der Geheimnisse und Überraschungen. Also verraten wir auch nichts^^

 

Ach komm, eine winzige Kleinigkeit „spoilern“ wir mal ganz dezent:

Toni Tuklan versorgt die Festgemeinde auch diesmal mit stimmungsvoller Weihnachtsmusik – auch die Klassiker: „Toni hat die ganz klassischen deutschen Lieder wie z.B. „Oh Tannenbaum“ im Repertoire … das war schon toll, letztes Jahr“, schwärmt Martin Pausch.

Und damit man diesen schönen Abend nicht vergisst, gibt es auch eine tolle Fotoaktion. Aber mehr verraten wir nun wirklich nicht.

 

 

Vor dem Fest, ist nach dem Fest – und auch daran wurde schon gedacht: Ralf Schleweis aus dem Helfer-Team der Elfen und Zwölfen bietet wieder seinen Taxi-Service an. Wer eben kein Auto zur Verfügung hat, oder einfach nicht gut zu Fuß ist, braucht sich also weder hin- noch zurück Sorgen machen.

 

Wer möchte, kann das insgesamt 10-Köpfige Weihnachts-Team gerne unterstützen. Jede Hand hilft bei Aufbau, sowie auch einen Tag später beim Abbau.

 

Bevor man also alleine den Heiligabend verbringt, sollte man sich doch lieber bis zum 10. Dezember anmelden, und eine schöne Weihnachtsfeier in angemessenem Rahmen verbringen.

 

Anmeldungen als Gast, sowie als Helfer unter:

Rebecca Gutzat unter Tel. 0152/34165587

Martin Pausch unter Tel. 0176/ 82050726

 

Wer mit einer Spende helfen möchte, für den sind diese Daten wichtig:

Spendenkonto bei der Stadt Werne: DE85441523700000000133

Verwendungszweck: Buchungsstelle 06.363.01.0VW025