Reinhold Böhm Gedächtnis-Rennen

Verträge für Drei-Länder-Meisterschaft besiegelt

Holzwickede – Es war ein Feiertag für den Radsport im Kreis Unna! Gestern unterzeichneten BDR-Vizepräsident Günter Schabel und der Vorsitzende des RSV Unna, Hans Kuhn, den Vertrag zur DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT 2018.

Ort des Geschehens war der Spiegelsaal im Haus Opherdicke bei Holzwickede – also am Austragungsort der DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT.

Zur Pressekonferenz erschienen sind: Landrat & Schirmherr des Rennens, Michael MakiollaKlaus Stindt (KSB Unna) – Günter Schabel (BDR) – Hans Kuhn und Frank Schemmer vom RSV Unna – sowie Matthias Hartmann vom KSB Unna und Radsportler Jon Knolle (Team Sauerland/RSV Unna). 


Doch bevor es um den Sport ging, gab es eine zippelmützige Überraschung:

Der Geschäftsführer des RSV Unna, Frank Schemmer, überreichte unserem Chefredakteur Thorsten Drees erst einmal einen kleinen Geburtstagsgruß – Danach ging es dann zum eigentlichen Thema des Tages: der U23 DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT 2018!

 

Der Radsportverein Unna 1968 e. V. und der KSB Unna richten am 17. Juni 2018 am Haus Opherdicke im Kreis Unna die erste DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT der Elite U23 aus!

Im Verbund mit den Fahrern aus der Schweiz (swiss cycling) und aus Luxemburg (F.S.C.L.) treten die Fahrer aus Deutschland (BDR) gemeinsam um die jeweiligen Landestitel in die Pedale. Das Feld wird insgesamt aus gut 200 Startern bestehen!

 

"Mit der gemeinsamen Veranstaltung soll die Attraktivität der Veranstaltung noch einmal aufgewertet werden", so Günter Schabel vom BDR. Schabel nutzte auch die Gunst der Stunde, um liebe Grüße vom Bund Deutscher Radfahrer zum 50. Bestehen des RSV Unna zu übermitteln. Weiter erklärte er: "Die Zahl der Elite-Radfahrer soll möglichst groß sein und das Tempo dementsprechend hoch."

 

Natürlich hofft der RSV Unna auf einen Heimvorteil seiner eigenen Nachwuchses. So starten Aaron Großer, Felix Happke und Jon Knolle im Trikot des Teams Sauerland. Dazu gehen auch Simon Schmitt und Luke Derksen an den Start.

Auch aus der Schweiz und Luxemburg sind einige Hochkaräter am Start. Viele Namen sagen dem allgemeinen Sport-Fan vielleicht noch nichts, aber es sind einige Sportler dabei, die man sicher in Tokio 2020 bei den olympischen Sommerspielen, und/oder auch bei der Tour de France wiedersehen wird.

 

Die Strecke:

Die Landesmeister werden auf einer 169,6 Kilometern langen Strecke ermittelt – genauer gesagt geht es 16 Runden über einen 10,6 Kilometer langen Rundkurs, die es teilweise in sich hat.

Bei einem Streckenprofil von 83 Höhenmetern gleicht die Strecke ja eher einer holländischen Bergetappe – aber genau das sollten die Fahrer nicht unterschätzen!

Die ersten 1,5 Kilometer führen flach durch Opherdicke und Hengsen. Anschließend geht es in zwei Stufen über ca. zwei Kilometer hinunter ins Ruhrtal, was nicht ganz ohne ist! Dann geht es auf dem Streckenabschnitt nach Altendorf relativ flach weiter. Nun folgt der leichte Anstieg, der aber knapp 900 Meter vor dem Ziel eine kurze, 8% steigende und dann doch harte Rampe bereithält, wie bereits Frank Schemmer selbst mit dem Rad feststellte: „Es tut weh!

Jon Knolle nickte zustimmend zu, erläuterte aber weiter: „Die Strecke ist interessant für Außreißer“. Und in der Tat gibt es die ein oder andere Stelle, die sich für den Ausriss geradezu anbietet. 

Sagen wir es mal so: Sprinter haben natürlich auf dieser eher flach ausgelegten Strecke eine Chance …. aber sie müssen in Höchstform sein, um am Ende die Siegertrophäe in Händen halten zu dürfen.

 

Die Siegertrophäe trägt übrigens den passenden Titel „Station of my life“ und wurde von Alfred Gockel aus Lüdinghausen geschaffen. Auch die Pokale für den zweit- und drittplatzierten stammen von ihm.

 


Radrenn-Atmosphäre für Jedermann:

Zu einem gescheiten Elite-Radrennen gehört mittlerweile auch das Jedermann-Rennen.

 

Bei der DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT dürfen die Jederfrauen und Jedermänner also auch auf die Rennstrecke. Sechs mal wird auf dem 10,6 Kilometer langen Rundkurs gefahren – insgesamt also knapp 64 Kilometer. Anmelden kann man sich ab HEUTE – sogar mit Frühbucher-Rabatt (bitte klicken)

Das Rahmenprogramm am Haus Opherdicke:

 

Ein Rahmenprogramm darf natürlich auch nicht fehlen. Und das ist auf die ganze Familie ausgelegt. So können die Kinder ein Laufrad-Rennen bestreiten, der Papa kann sich in der Fahrrad-Werkstatt austoben, während die Mama sich im Kletterpark vergnügt. Zudem gibt es einen BMX-Park, Live-Musik … und wem das alles zu leicht erscheint, versucht sich eben auf dem Koordinations-Rad. Ist eigentlich ganz einfach … Lenkst du links, fährst du rechts – strampel vorwärts, und du fährst rückwärts … Ganz einfach^^

 

Das alles, und viel mehr - in dem historischem Ambiente vom Haus Opherdicke. Landrat Michael Makiolla freut sich sichtlich auf diese tolle Radsport-Veranstaltung: „Wir sagen immer, dass es die gute Stube ist. Darum freuen wir uns, hier am Haus Opherdicke die Veranstaltung durchführen zu können.“

Und auch Günter Schabel zeigt sich zufrieden: „Wir sind im Kreis Unna immer bestens aufgehoben“.

 

Das liegt nicht zuletzt an der grandiosen Arbeit von RSV Unna-Gründer Reinhold Böhm. Es war sein Traum, zum 50. Jubiläum des RSV Unna, die U23-Meisterschaften in den Kreis Unna zu holen. Böhm verstarb völlig unerwartet Ende April des vergangenen Jahres. Er war es, der Unna in der Rad-Szene weltberühmt machte! Er war ein echtes Organisationsgenie und seine Kreativität unerschöpflich. Unvergessen sind seine Moderationen bei der Unnaer City-Nacht und der Berichterstattung live von der Strecke beim internationalen Osterrennen!

 

Er ist – und bleibt die Legende des Unnaer Radsports. Grund genug, unserem Reinhold das Rennen zu widmen. Darum ist diese DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT zurecht das "Reinhold-Böhm-Gedächtnisrennen"!

 

 

Die DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT wird zukünftig im Wechsel der drei Verbände ausgefahren und ist vorerst auf vier Jahre ausgelegt. Bedeutet also, dass wir uns 2021 auf eine weitere Radsport-Veranstaltung freuen dürfen.

 

Denn wie sagt Frank Schemmer so schön: „Radsport ist ein geiler Sport!“

 

Weitere Infos, sowie die Anmeldungen zu den Rennen, der Parkplatz-Situation usw. findet ihr auf der Seite der DREI-LÄNDER-MEISTERSCHAFT U23 ELITE

 

und natürlich auf Facebook

 

Und jetzt gibt es hier noch einen kleinen Appetit-Happen: