Schülerinnen und Schüler aus Polen zu Gast in Werne

Werne – Zur Zeit trifft Polen auf Deutschland. Was sich zunächst anhört, wie ein letztes Testspiel vor der WM hat jetzt nicht diese große Aufmerksamkeit – ist aber genauso wichtig. Bereits zum dritten Mal trifft sich das Stefan-Zeromski-Lyzeum aus Elk(Polen) mit dem Werner St. Christophorus Gymnasium. Die beiden Schulen unterhalten seit 2016 eine Schulpartnerschaft.

 

Gestern empfing Bürgermeister Lothar Christ zusammen mit Stephanie Viefhues die 15 Schülerinnen und Schüler und 2 Lehrerinnen in der Cafeteria des Stadthauses, und plauderte mit ihnen nach einer kurzen Begrüßung über Gott und die Welt … und über die nächsten Programmpunkte ihres Aufenthaltes.

 

Die jungen Damen und Herren aus Elk wurden für die Zeit vom 08.06. bis zum 15.06.2018 in Werner Familien untergebracht. Damit war der vergangene Freitag auch schon Geschichte.

Am Samstag und Sontag hieß es dann Familientag! So ging es dann zu Ausflügen nach Münster und Nordkirchen.

 

Bis zum Freitag hat die polnische Organisatorin, Marta Hoffmann, ein ordentliches Programm auf die Beine gestellt. Standen am Montagvormittag noch die Teilnahme am Unterricht im St. Christophorus Gymnasium und der Empfang im Stadthaus an – so ging es am Nachmittag beim Picknick und sportlichen Aktivitäten eher gelassen zu.

 

Heute steht ein Besuch im Gasometer in Oberhausen an. Für Mittwoch ist ein Besuch im Kölner Dom eingeplant, und am Donnerstag folgt der Besuch der DASA in Dortmund, etwas freie Zeit in Dortmund, und ein gemütlicher Abschlussabend mit gemeinsamen Grillen.

 

Am Freitag wird der Schüleraustausch ausgewertet, bevor es dann zum gemeinsamen Mittagessen geht. Die Abreise ist für 13:30 Uhr geplant. Und das erste WM-Spiel von Polen ist ja auch erst am kommenden Dienstag.