DIE KRONE – EVOLUTION 2018

Circus Krone zu Gast in Hamm

Hamm - Ein Weltklasse-Programm reist durch 30 Städte in Deutschland und macht vom 21. Juni bis zum 25. Juni auch in Hamm halt. An den Zentralhallen (Ökonomierat-Peizmeier-Platz, 59063 Hamm) präsentiert der größte Circus der Welt seine neueste Sommer-Produktion mit dem Titel „Evolution“. Im Süden Deutschlands gestartet, geht es insgesamt von den Alpen bis zur Nordsee.

Die Rede ist vom Circus Krone - der in München das einzige feste Circusgebäude Deutschlands besitzt!

Der Circus Krone zeigt ein sensationelles Programm. 54 Artisten, Tierlehrer und Clowns aus 12 Nationen und fünf Kontinenten wirken in dieser Show der Superlative mit. Allein für Kostüme, Licht und Musik wurden mehr als 500.000 Euro investiert. Gespielt wird im größten reisenden Circuszelt der Gegenwart, mit rund 3.400 Sitzplätzen. Der Anschaffungspreis dieser Zeltanlage betrug mit Sitzeinrichtung und Bühne weit über eine Million Euro. 

Unter dem Motto „Eine unvergessliche Reise um die Welt“ offeriert Krone eine Mischung aus klassischer Circus-Kunst und moderner Show. Eine Melange aus Optik und Akustik, perfekter Leistung und opulenter Ausstattung, packenden Szenen und besinnlichen Momenten.

Engagiert wurden die „Besten der Besten“ aus der internationalen Circuswelt, bekannte Weltstars und interessante Newcomer, viele prachtvolle Tiere und liebenswerte Clowns. Von traditionell über poetisch bis modern erlebt der Zuschauer alles, was er in der Manege zu sehen wünscht. Circus in höchster Vollendung, Tradition und Vision in einem.

 

Ausgezeichnet mit unglaublichen zwei Goldenen Clowns, vier Silbernen und zwei Bronzenen Clowns in Monte Carlo, dem Oscar der Circuswelt! 

Foto: Circus-Krone.de
Auf dem Bild: Christel Sembach Krone (Foto: Circus-Krone.de)

Christel Sembach-Krone (†), die den reisenden Circus jahrelang alleinverantwortlich leitete, war auch Schöpferin der „Krone-Evolution“. Alle artistischen und circensischen Attraktionen des Programmes wurden noch von ihr persönlich ausgesucht. Christel Sembach-Krone verstarb auf den Tag genau vor einem Jahr im Alter von 80 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Ein halbes Jahrhundert stand sie mit ihren dressierten Pferden in der Manege, danach arbeitete sie hinter den Kulissen.

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Jana Mandana Lacey-Krone (Foto: Circus-Krone.de)

But the Show must go on - JANA MANDANA LACEY-KRONE ist nun die Besitzerin des größten Circus-Unternehmens der Welt. Für die Aufgaben als Direktorin wurde Sie von Christel Sembach-Krone – der Grand Dame des Circus und ihre Adoptivmutter – persönlich und intensiv ihr ganzes Leben lang vorbereitet und ausgebildet.

 

In der Manage präsentiert Jana Mandana ein Potpourri der schönsten Pferde aus dem Krone-Marstall. Zu feurigen Csardas-Klängen entstehen Bilder von eindrucksvoller Schönheit und Anmut. Eine Symphonie der Pferdestärke(n) in vollendeter Harmonie zwischen Mensch und Tier. Ihre Arbeit mit den Aristokraten der Tierwelt basiert auf Vertrauen, Respekt und Liebe und ist für sie pure Passion: Eine Revue prächtiger Hengste! Ganz klassisch und wunderschön ist auch ihre Hohe Schule im Husaren-Stil. Alle Gänge und Touren der klassischen Reitkunst, eine Augenweide für alle Pferdefreunde und ein toller Leckerbissen für die Kenner. 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Martin Lacey jr. mit Baluga (Foto: Circus-Krone.de)

MARTIN LACEY JR. (Großbritannien) steht für WELTREKORD und eine SENSATION im Tierreich. Die neu aufgebaute, größte gemischte Raubtiernummer der Welt mit 26 weißen und goldfarbenen Löwen und Tiger in der Manege. Eine Performance der Superlative. Der hochdekorierte Tierlehrer präsentiert seine Tiere gewollt „wild“ und stellt deren immense Kraft und Geschicklichkeit vor. Andressierte Scheinangriffe wechseln ab mit weiten Sprüngen und dem Austausch von Zärtlichkeiten. Gefahr und Schönheit gehen eine reizvolle Symbiose ein.

Applaus für den Gewinner des GOLDENEN und des SILBERNEN Clowns auf dem Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo. Ausgezeichnet mit dem Cristal d'Or beim Tierlehrer-Circusfestival von Massy, dem Goldenen Star in Grenoble, dem Zukunftspreis der Gesellschaft der Circusfreunde Deutschlands – und als „Showman of the Year“.

 

Unangefochtener Star der Show aber ist der einzigartige weiße Löwe BALUGA. Erleben Sie die wahre Schönheit des Königs der Löwen – Weiße Löwenträume. 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Die Legende des Lachens - Fumagalli (Foto: Circus-Krone.de)

FUMAGALLI (Italien) nennt man die „Legende des Lachens“. Der Spaßvogel mit dem feuchten „F“ ist ein Superstar der guten Laune, ideenreich, artistisch vielseitig und mit lachendem Gesicht. Mit viel Liebe zum Detail präsentiert er seine legendären Circusspäße: Die schlagfertigen Kaskaden mit Bruder Daris, die Gesangskünste mit Volare – und natürlich sein vielbelachtes Bienchen-Entree. Doch auch vor Zauberei macht er diesmal nicht halt. Kein Auge bleibt trocken, wenn sich der populärste Clown unserer Zeit die Ehre gibt. Der „Stan Laurel der Manege“ ist zuständig für die lauten Lacher im Programm und seit mehr als 40 Jahren Spaßmacher mit Haut und Haaren.

Die Begegnung von Fumagalli und Zippelmütz könnte durchaus spaßig werden, da ja beide den Schalk im Nacken haben …

Sprühend vor Schalk und Lebensfreude poliert Fumagalli den Klassiker „Bienchen, Bienchen gib mir Honig“ so richtig auf und präsentiert ihn mit vielen neuen Ideen. Bis heute ist er unerreicht in der Interpretation dieses legendären Circuspaßes. Seine unübertroffene Komik und seine hohe mimische Begabung machen ihn zum wahren Goldenen Clown, den er in Monte-Carlo auch gewann. 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Jana Mandana Lacey-Krone und James Puydebois (Foto: Circus-Krone.de)

JANA MANDANA LACEY-KRONE UND JAMES PUYDEBOIS (Frankreich) präsentieren die Wappentiere des Hauses höchst majestätisch. Als gefeierte Dickhäuter-Stars, begeistern diese Tiere in einer hautnahen und liebevollen Darbietung. Mühelos und mit viel „Rüsselspitzengefühl“, glänzen sie in einer traumhaft schönen Kür. Die Giganten des Dschungels und der Savanne als große Show-Nummer – das war schon immer die Stärke des Circus Krone

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Flying Zuniga (Foto: Circus-Krone.de)

FLYING ZUNIGA (Brasilien, Argentinien) sorgen für südamerikanisches Flair unter der Circuskuppel. Heiße Samba-Rhythmen eröffnen ihre Flug-Show. Temperamentvoll fliegen sie von Trapez zu Trapez, wobei sie mit perfekten Salti und Schrauben nicht geizen. Scheinbar schwerelos schweben sie über den Köpfen des Publikums und landen in den Händen des Fängers. Als wäre der Mensch schon immer zum Fliegen geboren, erobern sie den Luftraum über der Manege. Höhepunkt aber der legendäre 3-fache-Salto Mortale – und das mit verbundenen Augen. Gekonnt heben sie die Gesetze der Schwerkraft auf und beweisen, dass Südamerikaner außer Fußballspielen und Sambatanzen noch eine dritte Fähigkeit besitzen: Fliegen! Ausgezeichnet mit dem Bronzenen Clown. 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Alessio Fochesato mit seinen Papageien (Foto: Circus-Krone.de)

ALESSIO (Italien) präsentiert tierische Flugkünste vom Allerfeinsten. Seine Lieblingstiere sind sechs wunderschöne und farbenprächtige Aras, Kakadus und einige Mini-Papageien (Sonnensittiche), die sich als äußerst geschickte und intelligente Vögel erweisen. Unter der Regie von Alessio Fochesato zeigen sie eine Revue exotischer Flug-, Flatter- und Kletterkünste. Wunderschön ist auch die Einbeziehung von Kindern und einer jungen Dame. Sie erhält von Ara TROPICO eine Rose, die Kinder werden von Sittichen umschwärmt. Einmalig ist der Flug der herrlichen Tiere über den Köpfen des Publikums – LIVE unter der Circuskuppel. Flügel frei für das fliegende Show-Team aus Bella Italia. Bellissimo! 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Truppe Khadgaa mit dem stärksten Mann der Welt (Foto: Circus-Krone.de)

TRUPPE KHADGAA (Mongolei) glänzt mit mongolischem Rap in einer Strongman-Kür. Die Mongolen kommen! Starke Männer, schöne Frauen, folkloristische Kostüme und ein Sänger, der den mongolischen Kehlkopfgesang und die Pferdekopfgeige beherrscht. 12 kraftstrotzende Akteure bauen mannshohe Pyramiden, stemmen 150 kg-Gewichte in die Luft, auf dessen beiden Kugeln noch jeweils eine Artistin thront und heben diese Last mit den Zähnen. Sie wirbeln ihre spagatgelenkigen Kolleginnen wie Daunenfedern durch die Lüfte und zeigen elegante Handvoltigen. Star der Truppe ist der 120 kg-Koloss Suba, ein ehemaliger Freistilringer und zweimaliger Asien-Meister im Schwergewicht. Gegründet wurde die Truppe vor fünf Jahren vom ehemaligen Artisten Khatanbaatar Chuluuntsend.

Bereits nach einem Jahr gewannen sie mit ihrer einzigartigen Mischung aus Kraft, Ästhetik und Folklore den Bronzenen Clown auf dem Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo.

Ein ganz besonderes Manegenschauspiel ist auch ihre zweite Darbietung: Seilspringerin der vierten Dimension mit Salti, Pirouetten und Sprüngen en masse!

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Das Krone-Ballett (Foto: Circus-Krone.de)

DAS KRONE-BALLETT (Australien, Russland und Ukraine) tritt während der KroneEvolution gleich mehrfach in Erscheinung. In Szene gesetzt von dem berühmten USAmerikanischen Choreographen Gene Reed. Zehn bildhübsche Tänzerinnen und zwei Ensemble-Tänzer zaubern mit modernen Show-Einlagen und folkloristischen Rhythmen LasVegas-Atmosphäre in diese einzigartige Programm-Inszenierung. Einfallsreich begleiten sie das Publikum auf seiner circensischen Reise um die Welt – mit Stationen in Hollywood, Ungarn, Brasilien und den Lagerfeuern der Gipsys. 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Sprechstallmeister Nikolai Tovarich (Foto: Circus-Krone.de)

 

NIKOLAI TOVARICH (Großbritannien) hat die Rolle des Sprechstallmeisters und mit seinen Jahrzehnten langen Erfahrungen, führt er die Abendregie.

 

(Foto: Circus-Krone.de)
Auf dem Bild: Crazy Wilson & zwei Damen aus dem Krone-Ballett (Foto: Circus-Krone.de)

Auf das akrobatische Highlight der Krone-Evolution, CRAZY WILSON aus Kolumbien, müssen wir leider verzichten. Eigentlich schwebt er auf den Flügeln des Todesrades und zeigt auf dem rotierenden Riesenrad die gefährlichsten Stunts aller Zeiten! Mitte Mai wurde ihm aber genau das zum Verhängnis. Wilson stürzte ab und erlitt dabei einen glatten Beckenbruch. Das zeigt – wie gefährlich diese Nummer ist!

 

Schwer verletzt kam der „verrückte“ Wilson ins Krankenhaus – aber die Operation ist gut verlaufen und er macht bereits wieder erste Gehversuche, wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben.

CRAZY WILSON wurde bereits zurecht mit dem Silbernen Clown ausgezeichnet – und den hat sein Schutzengel ebenso verdient!

 

Wir vom Zippelmütz-Magazin wünschen ihm weiterhin gute Besserung.

 

Aber wie schon gesagt – The Show must go on!

 

Hier sind die Termine für die Vorstellungen an den Zentralhallen in Hamm:

 

Donnerstag 21.06.2018 um 15:30 Uhr und um 19:30 Uhr

Freitag 22.06.2018 um 15:30 Uhr und um 19:30 Uhr

Samstag 23.06.2018 um 15:30 Uhr und um 19:30 Uhr

Sonntag 24.06.2018 um 14:00 Uhr und um 18:00 Uhr

Montag 25.06.2018 um 15:30 Uhr

 

Eintrittskarten gibt es an den Zirkuskassen, bei Eventim, sowie bei Circus Krone unter der kostenpflichtigen Telefon-Hotline 0 18 05 / 24 72 87.

 

Weitere Infos bekommt ihr auf www.circus-krone.com