Mit Kommissar Bitze in die tiefen Abgründe ...

… und mit Rudi Müllenbach ins Feel-FIT

Freuen sich diebisch auf Sport und Mord: (v.l.) Magnus See, Nina Teich, Rudi Müllenbach und Hartmut Marks.
Freuen sich diebisch auf Sport und Mord: (v.l.) Magnus See, Nina Teich, Rudi Müllenbach und Hartmut Marks.

Werne – Sport und Musik gehören schon lange zusammen. Jedoch der Teufel steckt im Detail - „Der Grubenteufel“ … um genauer zu sein. Denn jetzt kommt auch noch ein Krimi dazu. Eine Lesung mit Musik (live gesungen) … im Feel-Fit-Werne.

Der Grubenteufel ist bereits der vierte Roman von dem Iserlohner Krimi-Autoren Rudi Müllenbach. Der 65-Jährige liest am 12. Oktober 2018 ab 19:30 Uhr aus seinem neuesten Krimi, und singt „situationsbedingt“ einige Songs der britischen Band Supertramp. Müllenbachs Roman-Protagonist, Kommissar Bitze, verkehrt in den Tropen des Ruhrpotts – sprich Bottrop, und ist – wie Müllenbach selbst – ein großer Supertramp-Fan. Aber wie passt jetzt Bottrop ins Werner Bild? Kenner erahnen es schon – es ist die Zechenkultur, die eine wesentliche Szenerie in den Krimis spielt.

Veranstalter des Abends ist der Herausgeber Hartmut Marks, der erst kürzlich im Solebad für die BLUTIGE LIPPE sorgte. „Wir suchen für unsere Lesungen immer ganz besondere Orte“, so Marks. Und das Feel-Fit-Werne ist nun schon das dritte Mal zum Tatort auserkoren. Ebenso erfreut ist Magnus See, der mit Marks zusammen die Blutige Lippe organisiert. So weiß er eben auch zu berichten, dass es nicht ganz einfach ist, einen passenden Veranstaltungsort zu finden. Aber mit dem Feel-Fit-Werne hat man da einen zuverlässigen Partner. Nina Teich vom Team Feel-Fit zeigt sich da auch sehr zuversichtlich, und freut sich auf die kommende Veranstaltung. Sie hat gut Lachen … sie wird ja nicht ermordet^^

Denn darum geht es in „Der Grubenteufel“!

Ein Syrischer Flüchtling wird in Bottrop auf offener Straße durch einen Kopfschuss getötet. Kommissar Udo Bitze darf sich nun auf die Jagd nach einem psychopathischen Heckenschützen machen, und er trifft auf zahlreiche Charaktere, die man auch in Werne finden könnte – womit sich der (Um)kreis wieder schließt.

Mit Kommissar Bitzes viertem Fall führt Rudi Müllenbach den Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele.


Rudi brennt für seine Krimis“, so Hartmut Marks. Und am 12. Oktober wohl noch mehr, denn genau an dem Freitag erscheint „Der Grubenteufel“ auch. Magnus See hofft da auf fristgerechte Lieferung. Ansonsten wäre das Motiv für den nächsten Krimi fast schon von selbst gegeben^^


Rudi Müllenbach freut sich schon auf seine Premiere in Werne. Er liest ja eh gerne Krimis – und da seine Töchter mal meinten, er könne doch selber mal einen Krimi schreiben, tat er das einfach mal … na ja – der Rest ist Geschichte.

 

Müllenbach mag die Lesungen und den Kontakt zu den Gästen. Es ist ja auch eine etwas andere Art einer Lesung. Die Songs, die Müllenbach zwischendurch singt, sind in die Geschichte integriert. Das heißt: Wenn Kommissar Bitze ein Lied im Radio hört, oder im Auto eine Kassette seiner Lieblingsband Supertramp einlegt, singt Müllenbach die Hits live und in Farbe.

 


Der Grubenteufel“ ist seine beste Veröffentlichung, wie Rudi Müllenbach selbst in aller Bescheidenheit sagt. Und da kann man sich auch schon mal ein besonderes Cover gönnen. Wie es der Teufel will (… ganz schön teuflisch heute^^), ist die Iserlohner Künstlerin Petra Lukoschek nicht nur eine ausgezeichnete Malerin, sondern auch noch eine gute Bekannte Müllenbachs. Er schilderte ihr die Gegebenheiten des Krimis, und entstanden ist ein hervorragendes Coverbild für den Grubenteufel. Weitere Werke der Künstlerin könnt ihr auf ihrer Homepage besichtigen.

 

 

Lasst euch diesen Termin also nicht entgehen. Im Herbst hat man ja eh so richtig Lust auf Krimis, wenn draußen der Nebel durch die Gassen fliegt …

 


 

Sport und Mord – Krimiabend mit Buchpremiere

Am 12. Oktober 2018

Beginn: 19:30 Uhr

 

Eintritt: 10 €uronen (8 € für Feel-Fit-Mitglieder)

Kartenvorverkauf im Feel-Fit-Werne und bei Bücher Beckmann