Idyllischer Hüttenzauber beim 38. Werner Weihnachtsmarkt

Auf dem Bild(v.l.): Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum und Dirk Wißel von Innogy
Auf dem Bild(v.l.): Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum und Dirk Wißel von Innogy

Werne – Wenn am Freitag (07. Dezember gegen 17:00 Uhr) der Weihnachtsmarkt in Werne eröffnet wird, stehen uns 10 Tage vorweihnachtliche Stimmung im urigen Ambiente des Kirchplatzes bevor.

 

Der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt bietet alles, was das Weihnachtsherz begehrt – und endet am 16. Dezember mit dem leuchtenden Finale.

 

Es gibt einige Highlights auf der Sparkassen-Bühne, die einfach nicht fehlen dürfen – Das wäre nämlich wie Weihnachten ohne Geschenke! 

Mit viel Fingerspitzengefühl wurde mit den Beschickern auch ein gut ausgetüftelter Lageplan geschaffen, denn Händler mit Kunsthandwerk und die „sogenannten“ Fressbuden halten sich die Waage. Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum lobte die enge Zusammenarbeit mit den Beschickern. Denn auch die Aufstellung der Hütten wurde ein wenig erneuert.

 

So gibt es in diesem Jahr zwischen den Buden in der Kirchplatzmitte einen Durchgang. So entstehen kürzere Wege, und man kann dem Stau ausweichen, der sich bei Höhepunkten auf der Bühne bilden wird.

 

Außerdem sind die Wege über den Weihnachtsmarkt so gut wie barrierefrei.

 


 

Machen wir mit guter Unterhaltung weiter:

 

44 Stunden Unterhaltung stehen auf dem Programm! Die Sparkasse an der Lippe hat das Budget noch einmal ein wenig aufgestockt, damit auch täglich etwas geboten ist. Das Highlight schlechthin ist wohl auch in diesem Jahr das Konzert von Björn van Andel, der mit seiner weißen Orgel stets aufs Neue die Massen begeistert. Und David Ruschenbaum weiß: „Wenn man Björn van Andel nicht dabei hat, wird man hier gesteinigt“

Aber diese Orgel spielt ja auch nur mit Strom. Darum wird die Björn van Andel – Christmas Show von Innogy präsentiert.

Weiter treten auf: Mark Bennett (Freitag, 07.12. um 19 Uhr) - Mucky Feet (Samstag, 08.12. um 19:00 Uhr) - 2Old to Die Young (Montag, 08.12. um 19:00 Uhr) - RadioLukas (Dienstag, 15.12. um 19 Uhr) - die Mel (Mittwoch, 12.12. um 19 Uhr) - MURI (Donnerstag, 14.12. um 16:30 Uhr) - Die Männerwirtschaft (Freitag, 15.12. um 15:00 Uhr) - 7even ´til 11even (Freitag, 15.12. um 19:00 Uhr) - herrH ist da (Sonntag, 16.12. um 16:00 Uhr) - The Rocketeers (Sonntag, 16.12. um 18:30 Uhr) und viele mehr.

Das Bühnenprogramm wird täglich mit dem literarischen Adventskalender eingeläutet, das bereits zum 10. Mal für die tägliche Programmeröffnung sorgt.

 

Über 10 Jahre kann Clown Knopf nur lachen! Denn Clown Knopf (alias Gesine Homrighausen) feierte in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag und sorgt mit der Himmlischen Bastelstube täglich von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr für großen Spaß bei den Kleinen.

 

Von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr hat das Wolkenpostamt geöffnet. Dort nimmt ein Weihnachtsengel Briefe an das Christkind, sowie Wunschzettel entgegen. Der Briefkasten dort hat aber rund um die Uhr geöffnet.

Traditionell gibt es zum Weihnachtsmarkt auch wieder einen verkaufsoffenen Sonntag. Am 09. Dezember öffnet der Handel von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr seine Pforten und bietet dazu auch noch Weihnachtsgebäck für den guten Zweck an. Gegen eine Spende gibt es dann ein Tütchen Weihnachtskeks und der Erlös geht an die Tafel Werne.

Und während die Eltern Geschenke kaufen, können die Kinder im Pfarrheim spielen und basteln, bis der letzte Keks gegessen ist.

Das Team vom Solebad Werne verbreitet Vorfreude – auf Weihnachten, und auf die Solebad-Eröffnung im Frühjahr 2019. Und unter uns: Die Vorfreude-Karte ist doch auch ein tolles Weihnachtsgeschenk.