Großes Theater am Wahlsonntag in der Freilichtbühne:

Die Konferenz der Tiere

Werne - „Die Konferenz der Tiere“ war ursprünglich ein Kinder-Roman von Erich Kästner und ist nun ein Kindertheaterstück, das Sabine Ibrahim und Sarah-Jane Jücker für die Freilichtbühne in Werne inszeniert haben.

Es mag Zufall sein, dass die Premiere ausgerechnet auf den Tag fällt(kommender Sonntag), an dem in Deutschland an die Wahl-Urne für Europa gebeten wird. Denn das Theaterstück kann aktueller nicht sein. Denn während wir uns über Ibiza-Eskapaden der Österreicher kaputt lachen, oder besorgt nach Iran blicken, bringt es „Die Konferenz der Tiere“ genau auf den Punkt: Der Mensch hat versagt – mal wieder.

Aber noch ist ja nicht alles verloren - denn als der Löwe Alois, der Elefant Oskar und die Giraffe Leopoldine in der Zeitung lesen, dass die Konferenz der Menschen ohne Lösung für ihre selbst verursachten Probleme wie Kriege, Hungersnöte und Umweltverschmutzung aufgelöst wurde, beschließen die drei Tiere selbst die Initiative zu ergreifen und rufen eine Konferenz aller Tiere ein. 


Außerdem laden sie von jedem Kontinent ein Menschenkind ein, da sie glauben, dass diese unschuldig sind und wollen die Kinder in ihre Planung mit einbeziehen um die Welt wieder besser zu machen.

Die Konferenz der Tiere findet zeitgleich mit der 87. Konferenz der Menschen statt. Um eine Einigung der Menschen zu erzwingen greifen die Tiere zu ungewöhnlichen Maßnahmen. Zu allererst lassen sie die Akten der Menschen, die als hinderlich für eine Einigung erscheinen, von Mäusen vernichten. Ohne Erfolg, da die Menschen natürlich Kopien der Akten haben. Anschließend fliegen Schwärme von Motten in die Konferenz der Menschen und fressen deren Uniform auf. Da auch hierdurch die Menschen der Forderung der Tiere nicht nachkommen, „entführen“ die Tiere alle Menschenkinder und bringen sie sicher in einem Versteck unter, in denen sich Tiere um sie kümmern, während sie glücklich miteinander spielen.

Erst jetzt merken die Menschen wie leer die Welt ohne Kinder ist und erkennen endlich die Notwendigkeit eine bessere Zukunft zu schaffen. Die Menschen unterzeichnen einen Vertrag, der alle Grenzen aufhebt und garantiert dass alle zukünftigen Bestrebungen der Menschheit auf den Frieden und das Wohl der Kinder ausgerichtet sein soll.


 

Um 16:00 Uhr geht es in der Freilichtbühne los. Ihr habt also vorher genügend Zeit, um euer Kreuzchen für die Europawahl zu machen!

 


Hier die Termine für die Konferenz der Tiere:

 

26.05.2019 … 16:00Uhr – 18:00 Uhr

02.06.2019 … 16:00Uhr – 18:00 Uhr

09.06.2019 … 16:00Uhr – 18:00 Uhr

21.08.2019 … 16:00Uhr – 18:00 Uhr

25.08.2019 … 16:00Uhr – 18:00 Uhr

01.09.2019 … 16:00Uhr – 18:00 Uhr

 

Tickets und Infos auf der Seite der Freilichtbühne

 

 

 

Und zwischendurch gibt es ja auch noch am 31.05.2019: