Jubiläums-RTF des RSC Werne wurde abgesagt

Foto: RSC Werne
Foto: RSC Werne

Werne - In Zeiten von Corona hat der RSC 79 Werne e.V. die Entscheidung fällen müssen, die 40-Jahre-Jubiläums-RTF nicht auszurichten. In 2020 hätte der RSC Werne zum 40. Mal in der Vereinsgeschichte eine Radtouristikfahrt veranstaltet. Traditionellerweise erwartet man mehrere hundert Teilnehmer/innen zu diesem Event, die sich in diesem Jahr zwischen 6 Strecken – von der familienfreundlichen 27-km-Strecke bis hin zum 205-km-Marathon für Ausdauersportler/innen – hätten entscheiden können.

 

Unter den aktuellen Bedingungen zum Corona-Virus finden keine Olympischen Spiele, keine EM, keine Tour de France im Juli, kein Giro d`Italia im Mai, kein Rhön-Marathon in Bimbach und und und ….. statt und so eben auch die Juni-RTF nicht.

Einziger kleiner Lichtblick für den Radsport ist das Sachsenringrennen. Denn morgen (31. Mai) wird es erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder ein Radrennen geben – allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Aber sonst sieht es echt trostlos aus.

In der Corona-Pandemie stände die RTF des RSC Werne im Juni unter der Sorge für die Gesundheit der Teilnehmer/innen und der Vereinsmitglieder. Im Start und Ziel, auf der Strecke und an den Verpflegungsstationen wird es schwer, die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten. In dieser Situation, hat der RSC 79 Werne schweren Herzens die Entscheidung zur Absage der 40-Jahre-Jubiläums-RTF im Juni getroffen.

Der RSC Werne hofft aber, alle im nächsten Jahr gesund und fit auf der Traditions-RTF wieder zum gemeinsamen Radfahren begrüßen zu dürfen.

 

 

Weitere Infos vom RSC Werne unter: http://www.rsc-werne.de/