· 

Der Spielplan 2020/21 ist da – Corona bringt etwas Chaos ins Spiel

Fußball-Bundesliga – Das große C (Covid19) hat ja schon die Rückrunde der vergangenen Saison bestimmt. Die Nachwehen sind auch zum Start der 58. Saison spürbar, denn direkt das Eröffnungsspiel könnte anders lauten, als eigentlich gedacht. Tja, das Wörtchen „eigentlich“ …

Denn eigentlich würde der FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 am 18. September 2020 die neue Saison eröffnen. Titelverteidiger Bayern München spielt aber (wie auch RB Leipzig) noch in der Champions-League, die ja auch durch Corona stark verzögert wurde. Und es ist kein großes Geheimnis, dass die Bayern aus ihrem Double 2020 gern das Triple kredenzen wollen. Erreichen die Münchener dieses Ziel, bzw. erst mal das Finale, verschiebt sich das Spiel gegen Schalke auf den 21. September und Vizemeister Borussia Dortmund würde das Eröffnungsspiel gegen Borussia Mönchengladbach bestreiten. Für den neutralen Fußball-Fan gibt es dann also so oder so einen Kracher zur Eröffnung.

Wegen dem großen C war der Saisonstart vom 21. August eh schon um vier Wochen verschoben worden, da die letzte Saison ja wegen einer neunwöchigen Zwangspause erst am 27. Juni beendet wurde.

Wir können ja froh sein, dass es überhaupt so weitergeht^^ Aber um die ganze verlorene Zeit irgendwie wieder aufzuholen wird die Winterpause deutlich kürzer als gewohnt. Auch da können wir uns schon mal etwas dran gewöhnen, denn die WM in Katar 2022 bringt ähnliches Chaos (Finale am 18. Dezember 2022).

Der letzte Spieltag ist für den 22. Mai 2021 vorgesehen, was dann auch das Ende der Saison bedeutet. Das DFB-Pokal-Finale steigt nämlich schon am 13. Mai.

Den ganzen Spielplan der ersten Bundesliga könnt ihr HIER einsehen.

 

Freuen wir uns also auf die 58. Saison und hoffen, dass sie nicht wieder so derbe unterbrochen wird ...