· 

Highlander Rinderzucht – Damit wird Ostern zum Fest

Werne – Ostern steht vor der Tür! Und damit das Fest auch ein Hochgenuss wird, hat die Familie Linnemann wieder ein lukullisches Angebot für euch.

Das Rindfleisch ist ja längst kein Geheimtipp mehr. Es gibt sogar Kundschaft, die das erlesene Angebot nutzen, um zum Fest auch einen würdigen Festtagsbraten auf die Tafel zu zaubern. Darum wartet man auch schon sehnsüchtig nach dem Termin für den Hofverkauf der Familie Linnemann.

Und bald ist es wieder soweit: Am Samstag, dem 27. März (von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) und am Sonntag, dem 28. März (von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr) steht die Familie Linnemann (Selmer Landstraße 141 in Werne) für euch wieder zur Verfügung – natürlich nur, solange der Vorrat reicht. 


Die Highlander – und Galloway-Zucht der Familie Linnemann kann sich sehen lassen. Bei den Hochlandrindern handelt es sich tatsächlich um glückliche Tiere, wo lediglich im Winter etwas zugefüttert wird. Ansonsten bedienen sich die Tiere am saftigen Gras in der wunderschönen Auenlandschaft an der Lippe. Das hat eine ganz besondere Qualität, die man sehen und schmecken und sogar fühlen kann!

Richtig zubereitet reden wir da von Gaumenfreuden, die sämtliche Geschmacksknospen zum explodieren bringen. Und da eure Zippelmütz gerne und gut isst, weiß er auch, wovon er spricht!


Und beim Hofverkauf der Familie Linnemann warten wieder kulinarische Köstlichkeiten, wie z.B.: Braten, Gulasch, Hüfte, Rouladen, Filet und Steaks auf euch. Aber auch Suppenfleisch, Suppenknochen, Leber, Salami, sowie diesmal wieder Grillwurst … steht im Angebot. Egal, was ihr da nehmt … Was da bei euch auf der Oster-Tafel landet, ist ein echter Hochgenuss, der den Namen Festtagsbraten wahrlich verdient!


Kommen wir nun zur Corona-Problematik … Tja – das große „C“ bereitet uns allen immer noch großen Kummer. Beim Thema Fleisch gelten ja ohnehin hohe Anforderungen durch die Behörden – Die Coronaschutz-Verordnungen tun da ihr Übriges! Aber es wurden die Stadt und das Ordnungsamt kontaktiert, damit auch alles seine Ordnung hat. Denn sonst würde dieser Hofverkauf ja gar keinen Sinn machen und dann eben auch nicht stattfinden.

Die Hygienevorschriften werden beim Hofverkauf der Familie Linnemann vorbildlich eingehalten. Zudem ist der Verkauf draußen am Verkaufswagen eh sicherer, wie z.B. in einem kleinen Laden!

 

Es gibt alle zwei Meter Abstandslinien und einen konzipierten Weg am Verkaufswagen vorbei. Alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen wurden also getroffen, und so kreuzt niemand den Weg und man kommt ohne Schwierigkeiten an das Angebot. Das klappte unter der Kundschaft zuletzt auch wunderbar. Da muss man das Konzept, wie aber auch die Kunden einfach mal loben!

Wir sprechen ja jetzt hier von der Highlander – und Galloway-Zucht der Familie Linnemann. Aber wenn ihr euren Festtagsbraten nun bei eurem Metzger des Vertrauens holt, ist das auch ok. Was ich euch ans Herz legen möchte, ist das: Kauft lokal ein, und achtet dabei auf beste Qualität für euer gutes Geld. Ich halte es z.B. für kompletten Schwachsinn, die billige Bratwurst aus dem Sonderangebot auf den luxuriösen Weber-Grill zu packen. Auch wenn es etwas mehr kostet – die Qualität macht sich einfach bezahlt! Ein gutes Fleisch schrumpft nämlich nicht bis zur Hälfte^^

 

Aber was schreibe ich eigentlich noch lange drum herum – Kommt vorbei und überzeugt euch einfach selbst von der tollen Qualität. 

 

Hofverkauf der Familie Linnemann

 

 

Samstag, dem 27. März - von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Sonntag, dem 28.März - von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr