· 

Das Fest der Feste in Unna ist eröffnet

Wimpel tauschen kann ja jeder. Bei Un(n)a Festa Italiana gab es zur Eröffnung für Konsul Dr. Franco Giordani ein kühles Bier und für Unnas Bürgermeister Werner Kolter ein Gläschen Wein - in angemesserner Größe.
Wimpel tauschen kann ja jeder. Bei Un(n)a Festa Italiana gab es zur Eröffnung für Konsul Dr. Franco Giordani ein kühles Bier und für Unnas Bürgermeister Werner Kolter ein Gläschen Wein - in angemesserner Größe.

Unna - Un(n)a Festa Italiana ist eröffnet! Schon ab 17 Uhr füllte sich am Mittwoch langsam die Unnaer Innenstadt. Während Händler noch ihre Stände sortierten und die Wirte die Tische deckten, machten sich die Jungs von I DOLCI SIGNORI schon auf der Bühne bereit.

 

Auf dem Marktplatz machten die „Spaghetti Brothers“ ihre Faxen und sorgten schon mal für gute Laune.

 

Die "Spaghetti Brothers"
Die "Spaghetti Brothers"

 

Die kam aber fast von selbst, da ziemlich pünktlich der wolkenverhangenen Himmel aufriss, und erste Sonnenstrahlen ein sonniges Wochenende ankündigten.

 

Nach einer kleinen „unplugged“ Kostprobe der Italo-Pop-Band I DOLCI SIGNORI ging es nun an die offizielle Eröffnung der Un(n)a Festa Italiana.

 

Zusammen mit dem italienischen Konsul Franco Giordani richtete Unnas Bürgermeister Werner Kolter einige Grußworte an die vielen Gäste, die sich mittlerweile auf dem Marktplatz eingefunden haben. Darunter viel Politprominenz … und eine Zippelmütz.

 

Freudestrahlend verkündete Kolter (der in Fachkreisen seit Mittwoch auch Walter genannt wird … ): „Benvenuti amici“! „Ich bin mir sicher, wir werden ein tolles italienisches Fest bei großartigem Wetter erleben.“

 

Die Vorfreude sei in den vergangenen Tagen in Unna spürbar gewesen, als die Lichtbauer aus Bari geradezu artistisch die fantasievollen Lichtbögen aufgebaut haben.

 

Diese Vorfreude sollten wir uns erhalten, auch wenn die schrecklichen Geschehnisse in Manchester einen Schatten werfen“, so Kolter.

 

Das soll unsere Lebensfreude aber nicht trüben und feiern jetzt erst recht!

 

Der italienischen Konsul Franco Giordani bezeichnete das „Un(n) Festa Italiana“ als Wert- schätzung der italienischen Kultur „im Zentrum Deutschlands“. Dann wollte man die Gäste auch nicht mehr „langweilen“ und besiegelte die Eröffnung mit einem kühlen Bier und einem Glaserl Wein.

 

Nun gab es auch für Zippelmütz ein Bierchen … zu den Klängen von I DOLCI SIGNORI.

 

Nach einer kleinen Pause, die viele Gäste dazu nutzten, all die Köstlichkeiten zu probieren, ging es auf der Bühne weiter.

 

Daniela Guidara vom Stadtmarketing Unna richtete noch ein paar Worte an das Publikum, aus dem anschließend sogar ein „Zugabe“ zu vernehmen war … (wer das wohl wieder war...?)

 

Und dann ging es so richtig los. Ich lasse da jetzt lieber die Bilder sprechen – Denn auch der Moment, wenn gegen 21:30 die 400.000 Lichter an gehen … das kann man gar nicht wirklich umschreiben. DAS MUSS MAN ERLEBEN!

Und dazu gibt es das ganze Wochenende noch genug Zeit. Packt eure Familie ein und kommt nach Unna zu Un(n)a Festa Italiana!

 

Und nun viel Spaß mit den Videos und Bildern