Jetzt wird es aber Zeit für den Wunschzettel

Weihnachten – Gehört ihr auch zu denen, die meinen, dass man den Wunschzettel im Dezember schreibt? Kann man natürlich so machen – aber kommt die Weihnachtspost dann überhaupt noch rechtzeitig an? Oder schlimmer … landen die Geschenke pünktlich unter dem Christbaum? Also schreiben wir jetzt einen Wunschzettel!

 

In den USA war man ja sehr clever. Dort hat man den „Black Friday“ erfunden. Eine Einkaufs-Schlacht am letzten Freitag im November. Damit wird dort endgültig die Weihnachtszeit eingeläutet. Nun – Mittlerweile gibt es diese Aktionen auch bundesweit in ganz Deutschland. In der Heimat der Zippelmütz (Werne an der Lippe) nennt sich der Rabatt-Spaß „Black Freuday“, und geht ganze drei Tage. Das ist eine tolle Gelegenheit, um Geschenke zu kaufen – und man kann dabei sogar noch gutes Geld sparen.

 

Ja aber was für Geschenke? Man weiß ja spontan nie, was sich jemand wünscht. Und genau dafür gibt es Wunschzettel. Wunschzettel schreiben ist besonders für die Kleinen eine spannende Angelegenheit. Also setzt euch am besten heute noch hin und schreibt die sagenumwobene Liste an das Christkind oder den Weihnachtsmann.

Wir helfen euch auch dabei. Klickt einfach auf das Bild, und druckt euch den Wunschzettel aus.

Noch ein paar Hinweise:

Man muss den Wunschzettel nicht mit Wünschen voll schreiben. Ein paar nette Zeilen an den Weihnachtsmann oder das Christkind machen sich immer gut. Und eine ganz wichtige Bitte: Tiere gehören nicht unbedingt unter den Weihnachtsbaum! Denkt daran: Wenn Weihnachten vorbei ist, ist das kleine Hündchen immer noch da, mit dem man Gassi gehen muss.

 


Und wohin mit dem Wunschzettel?

Da gibt es zum Glück mehrere Möglichkeiten. Wir haben hier das Wolkenpostamt. Während des Weihnachtsmarktes in Werne (8. bis zum 17. Dezember) öffnet das Wolkenpostamt seine Pforten. Dort nimmt ein Weihnachtsengel Briefe, Bilder und Wunschzettel für das Christkind entgegen.

Das gibt es natürlich auch in anderen Städten, wie z.B. in München.

 

Wer nun seinen Wunschzettel mit der Weihnachtspost verschicken möchte, für den haben wir hier noch ein paar Adressen. Die Chance auf eine persönliche Antwort erhöht sich gewaltig, wenn ihr einen frankierten und an euch adressierten Rückumschlag mit rein legt. Ich gebe meine Weihnachtspost lieber persönlich bei dem Weihnachtsengel vom Wolkenpostamt ab. Aber wer die Post verschicken möchte, der guckt hier:

 

An das Christkind - 51777 Engelskirchen

An das Christkind - 21709 Himmelpforten

An das Christkind - 97267 Himmelstadt

 

An den Weihnachtsmann – Weihnachtspostfiliale - 16798 Himmelpfort

An den Weihnachtsmann – Himmelsthür - 31137 Hildesheim

 

An den Nikolaus - 49681 Nikolausdorf

An den Nikolaus - 66351 St. Nikolaus

 

Und jetzt: Ab die Post