· 

Verkaufsoffenes Wintermärchen verzaubert „gans“ Werne

Werne – Ganz Werne? Scheinbar nicht – Einige unbeugsamen Werner Bürger blieben bei dem winterlichen Wetter lieber Zuhause und posteten Winterbilder - frisch aus dem Fenster geknipst. Nun ja – selber schuld! Denn sie verpassten ein tolles verschneites Event auf dem Marktplatz.

 

Die Werne Marketing GmbH hatte sich für den verkaufsoffenen Sonntag etwas „gans“ Besonderes ausgedacht: Die Food Rebel der Firma L. Stroetmann Großverbraucher GmbH & Co. KG kredenzten gleich fünf Variationen Gans. Mal gerupft, mal ertrunken – und auch mal „gans“ vergessen. „Gans Wurscht“ war übrigens mein Favorit, wobei der gerupfte Burger und die ertrunkene Gans in Suppenform auch sehr großen Anklang fand. Gans zum Schluss gab es dann noch das

 

Thai Ice“, dass trotz der Temperaturen irgendwie von innen wärmte. Das lag vielleicht an den weihnachtlichen Zutaten, wie z.B. Maronen und Glühwein. Dennoch gingen die Besucher lieber zu den warmen Speisen oder zum hauseigenen Food Rebel Merchandising-Zelt. Wer gans und gar vorbei ging, wurde auch schon mal dezent mit dem Megaphon zum Zurückkommen aufgefordert.

 

 

Während an anderer Stelle der weihnachtliche Geschichtenerzähler die Kinder erfreute gab es ein paar Meter weiter das Gutscheinheft 2018 vom Rotary Club Lünen-Werne. Am Bierwagen versorgte der Werner SC die Kundschaft mit Glühbier.

 

 

Aber das war ja noch nicht alles! Mittlerweile verzauberte der Schnee die Werner Innenstadt in ein Wintermärchen. Passend dazu gab es am verkaufsoffenen Sonntag bei gut einem Dutzend Kaufleuten selbstgebackene Plätzchen.

 

Außer bei Lederwaren Küper … Dort wirbelte Emma Georg am Waffeleisen, wie ein DJ am Mischpult!

 

Wir haben uns gedacht, dass warme Waffeln mehr an Spenden bringt, wie Kekse“, so Geschäftsführer Wolfgang Klinge. Wir glauben ja, dass er einfach keine Lust hatte, groß Plätzchen zu backen – aber das werden wir hier natürlich nicht erwähnen^^

 

 

Aber wozu überhaupt Spenden? Die Werner Geschäftsleute haben für die Aktion „Alle gemeinsam, keiner einsam“ am 24. Dezember im Juwel kräftig gebacken. Eine Tüte Plätzchen fiel übrigens diesem Artikel zum Opfer. Die Plätzchen aus Ela´s Lottolädchen waren sehr lecker, genauso wie Emmas Waffeln.

 

Bei Elektro Steinkuhl sammelten die Leos Werne ebenfalls Spenden und verlosten dabei auch noch VIP-Karten für das Peter Stögers Heimpremiere (BVB – Hoffenheim). Und alles, damit an Heiligabend niemand alleine feiern muss. Eine ganz großartige Aktion – auch das muss hier noch einmal gesagt werden.

 

Es war ein verkaufsoffener Sonntag, wie er im Wintermärchenbuche steht. Zu bemängeln ist lediglich die Besucherzahl – Da hätte es gerne mehr sein dürfen!

 

Auch für den Weihnachtsmarkt hätte es kein schöneres Ambiente geben können. Dort trafen wir auch noch den Nikolaus samt Nikoline … Nikolette … also mit netter Begleitung. Der verschneite Weihnachtsmarkt hatte ebenso seinen Charme. Dort findet übrigens ein Wechsel zweier Verkaufshütten statt!

Am morgigen Dienstag steht übrigens Gabriele Göhlich(hier auf dem Bild) zum letzten Mal für dieses Jahr mit Marmelade, Liköre und Bioapfelsaft auf dem Weihnachtsmarkt in Werne. Ab Mittwoch steht dort Sabine Gudehus mit „Edelsteinwasser“.

Auch eine Hütte weiter gibt es einen Wechsel – Noch bis Morgen bietet Susanne Meinke dort Schmuck und Schals feil. In der zweiten Halbzeit kommt dann Silvia Meusch mit handgewickelten Glasperlen ins Spiel. Lasst es euch also nicht entgehen.

 

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes:

 

Montag – Freitag: 14:00 – 21:00 Uhr

Samstags: 12:00 – 22:00 Uhr

Sonntags: 12:00 – 20:00 Uhr

 

Zusätzliche Öffnungszeiten zum Wochenmarkt:

Die Essensstände des Weihnachtsmarktes öffnen an den Wochenmarkttagen(Dienstag & Freitag) bereits um 12:00 Uhr.

 

 

Weitere Informationen findet ihr im Flyer der Werne Marketing GmbH, die überall in Werne ausliegen, oder auch HIER.