· 

Auto & Mode Frühling in Werne: Karossen glänzen mit dem Wetter um die Wette

Werne – Es war ein Auftakt nach Maß für die Freiluftveranstaltungen in Werne! Der Auto & Mode Frühling lockte bei frühlingshaftem Wetter die Massen in die Innenstadt. Sagte ich Frühling? Der Sonntag fühlte sich dann doch schon eher wie Sommer an! Perfektes Wetter also für Oldtimer, die am Sonntag auf dem Kirchplatz und dem Schwanenplatz voller Stolz präsentiert wurden. Mit Recht – denn da waren schon einige tolle Old- & Youngtimer zu sehen, die an die gute alte Zeit erinnern. „Das waren noch Autos“, bekam man oft zu hören.

Fairerweise muss man aber sagen, dass so manches alte Vehikel die Testfahrt beim BMW x Drive nicht so ganz heil überstanden hätte.

Die passende Musik zu den Fahrzeugen aus den 50er und 60er Jahren gab es bei Herrenmoden Schmersträter. Dort boten Cherry Casino & the Gamblers Rockabilly-Sound vom Feinsten!

Apropos Cherry … Gesund ernähren konnten sich die Besucher gleich mehrfach. Ganz neu in Werne ist die Müsliria am Moormannplatz 22. Wer die Zippelmütz kennt, weiß, dass er mit Müsli&Co relativ wenig anfangen kann … Aber es gab Kaffee! Ihr solltet wirklich mal hingehen, und euch da umschauen. Die Tassen, in denen der Kaffee serviert wird, sind der Knaller – und dürften einem evtl. bekannt vorkommen. Und das Tolle: Ihr könnt die Tassen sogar in der Müsliria kaufen! Wer es dagegen lieber so richtig gesund mag, der greift auf die feine Auswahl für die eigene Müslibox zurück, oder gönnt sich einen frisch gepressten O-Saft.

Vitaminreich ging es auch am Sporthaus Werne zu. Dort befand sich Mein Vitaminreich. Bzw. nicht meins, sondern das Vitaminreich von Sandra & Andreas Eckardt. Die beiden gehören schon zum festen Inventar bei den Veranstaltungen in und um Werne herum. „Die Menschen wollen sich gesund ernähren“, sagt Andreas Eckhardt. Dafür standen auch am Sonntag wieder frische Smoothies und Salate zur Auswahl. Und die wurden gerne genommen, denn gut eine Stunde vor Feierabend war nur noch ein kleiner Rest bei Mein Vitaminreich zu bekommen. Es war also ein durchaus gelungener Sonntag für die Familie Eckhardt.

 

Und auch lachen ist gesund!

 

Reichlich gute Laune gab es am Stand der Marina Yachtschule. Und so sehr sich Dieter Cloer, Inhaber und Ausbilder für Theorie und Praxis der Marina Yachtschule auch bemühte … der heimliche Star war „Horst-Barbara“. Der blieb allerdings etwas schweigsam, wenn es um Infos ging. Dafür ist aber auch Dieter Cloer vorsichtshalber mal mitgekommen. Wer sich den Traum des Kapitäns erfüllen möchte sollte sich die Marina Yachtschule mal genauer anschauen. So ein Bootsführerschein ist nämlich günstiger, als man denkt! Und damit ist mehr möglich, als auf dem Kanal rum schippern. 

 


Neben zahlreichen Autos gab es aber auch Musik. Das Duo Keen Sense sorgte stimmungsvoll für die musikalische Untermalung des Auto & Mode Frühlings.

 

Bereits am Samstag steuerte RadioLukas verschiedene Stationen in Wernes Innenstadt an, um das Publikum zu unterhalten.



Ja der Samstag … Dieser war nicht ganz so gut besucht, aber das war durchaus so kalkuliert. Denn der Samstag galt bei vielen Bürgern dem heimischen Garten.

Wer aber lieber seinen Rasen gemäht hat, verpasste die coolsten Graffitis bei Lederwaren Küper. Denn dort war Satch-Sprayday. Wer das jetzt versäumt hat, bekommt aber bereits am 13.05.2018 die nächste Gelegenheit. Da greift Graffiti Künstler KIRK wieder ordentlich in die Farbpalette, und sprayt die coolsten Graffitis auf den Satch!

Der Auto & Mode Frühling war eine rundum gelungene Veranstaltung. Selbstredend gab es am Samstag natürlich Bedenken, aufgrund des schrecklichen Geschehens in Münster. Aber die Werne Marketing GmbH hatte alles im Griff ! Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum stand bereits am Samstag mit den Behörden im Kontakt, und sorgte für den entspannten weiteren Verlauf der Veranstaltung. Ja der Ruschenbaum … Es gab ja tatsächlich Stimmen, die am Samstag noch von einer „toten Stadt“ redeten. Die vielen Besucher am Sonntag zeigten da aber was ganz Anderes! Denn wenn David Ruschenbaum samstags noch recht entspannt durch die Stadt wandeln konnte, gab es am Sonntag weitaus mehr zu tun. Er war überall, und kümmerte sich um die Sorgen und Nöte der Händler und Aussteller. Zuweilen musste man sich schon fragen: Wie viele Ruschenbäume haben wir eigentlich in Werne? Überall gab es ungefragt Lob für die tolle Organisation! Auch wir ziehen wieder einmal unsere Zippelmütz, und sagen:“CHAPEAU!“

Es war einfach für JEDEN was geboten. Auch der verkaufsoffene Sonntag hatte viele Aktionen im Angebot. Ob man nun am Glücksrad drehen wollte, oder Lose ziehen … es gab viele kleine Geschenke abzustauben. Für die Kinder stand ein toller Bobbycar-Parcours bereit, oder sie konnten sich schminken lassen. Große Augen machten die Kinder auch bei Feuerwehr und THW, die sich mit schwerem Gerät und ihren Fahrzeugen so gut präsentierten, dass man sich um Nachwuchs wohl kaum Sorgen machen muss.

Vor Elektro Steinkuhl zeigten viele Kinder ihren erstaunten Eltern, wie man Segway fährt! Auf dem Parkplatz konnten aber auch die Eltern mit dem Segway ihre Runden drehen, und sich im Slalom probieren. Ein Riesenspaß für Jung und Alt.

 

Wer jetzt noch meckert, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Wir bitten schon jetzt inständig darum, auch weiterhin schön den Teller leer zu essen, damit uns das Wetter das ganze Jahr so hold ist.

 

Wir haben jetzt hier noch das ein oder andere Bild für euch. Ihr findet die Bildgalerie auch auf unserer Facebookseite.