· 

„Werne blüht auf“ - UND WIE !!!

Werne - „Wir haben offensichtlich ins Schwarze getroffen“! Eine solche Feststellung gibt es von der Geschäftsführerin vom Werne Marketing, Carolin Brautlecht, eher selten. Man will sich ja auch nicht unbedingt selber loben – aber eigentlich schon – und das zurecht! Im Februar war es noch der Wunsch, wenigstens 20 Paten zu finden, damit dieses Projekt überhaupt Sinn macht. (Hier zum Artikel vom 19. Februar)

Tja, hier in Werne kann man wenigstens noch positiv vom Echo reden^^

Das eigentliche Maximum von 50 Blumenampeln wurde weit übertroffen, und so sind es nun über 60 Patenschaften geworden! „Wir freuen uns sehr, weil wir so über dem gesetzten Limit sind“, so Brautlecht freudestrahlend.

Quartiersmanager Wolfgang Bille musste dann erst einmal nachrechnen, ob denn überhaupt genügend Laternen vorhanden sind. „Wir können die Blumenampeln alle unterbringen“, gab Bille dann aber schmunzelnd Entwarnung.


Es ist aber schon wirklich ein tolles Ergebnis! Denn man muss ja bedenken, dass so eine Patenschaft pro Blumenampel 195 €uronen + Mehrwertsteuer (macht zusammen um die 230 €) kostet.

 

Zahlreiche Privatpersonen, Vereine, Ärzte und das Krankenhaus haben Patenschaften übernommen, sowie 11 Geschäfte in der Innenstadt. „Nur“ 11 Läden und irgendwie so gut wie kein Gastwirt … lassen wir das mal so stehen ...

Wir vom Zippelmütz-Magazin haben ja auch keine Patenschaft übernommen – so weit sind wir mit unserem Hobby-Magazin dann leider doch noch nicht.

 

Aber die Paten, die nun mithelfen, dass die Innenstadt erblüht, werden – soweit gewünscht – am Ende des Monats online zu sehen sein. Zusätzlich bekommen sie einen Paten-Aufkleber für das Schaufenster, das Auto usw.

 

Carolin Brautlecht bedankte sich herzlich bei allen Paten, und auch ganz besonders bei der Sparkasse an der Lippe, die neun große Blumenkübel und Blumensäulen gestiftet hat!


Die Blütenpracht erstreckt sich ab dem 17. Mai dann über die ganze Innenstadt. Ausnahme sind da die Bonenstraße (der noch die Sanierung bevor steht) und der Marktplatz, da dieser ja schon an den Fassaden erblüht.

Ansonsten haben die Paten für die blütende Ausschmückung der kompletten Innenstadt gesorgt! Selbst der Busbahnhof bekommt seine Blumenampeln, damit es auch dort etwas bunter wird.

 

Nun - die Blumenampeln mit den knallroten Geranien hängen sich ja nicht von alleine auf! Das übernimmt Peter van den Berg, der extra für den gestrigen Pressetermin aus Noordwijk angereist ist. Er und sein Team bringen die Blumenampeln an den Laternen an, und kümmern sich den ganzen Sommer darum, dass sie auch bis zum Ende blühen(Was so im Oktober sein dürfte).

 

Van den Bergs Firma Entree Vert Holland stattet gut 100 Städte in ganz Deutschland mit der blumigen Farbenpracht aus. Die Städte in NRW bekommen sogar das Rundumsorglos-Paket mit gießen, pflegen und allem Zipp und Zapp.

 

Ihr habt im Sommer ja auch genug Zeit“ … den kleinen scherzhaften Seitenhieb, mit Blick auf die kommende Fußball-WM, konnte sich unser Redakteur irgendwie nicht verkneifen^^ Ist halt ein Spaßvogel, der Herr Drees …

 

Wir freuen uns schon sehr auf die Blütenpracht in der Innenstadt, und werden ganz bestimmt für viele schöne Fotos sorgen – versprochen! Allein schon als Dank an all die Paten der Blumenampeln!