· 

Gut besuchtes Bauzaungeflüster am Abend

Werne – Trotz Werne karibisch und der Weltmeisterschaft kamen am gestrigen Donnerstag gut 30 Bürgerinnen und Bürger zur Baustelle des Solebades, und machten sich selbst ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten.

In gewohnt lockerer Art und Weise moderierten Jürgen Thöne und Frank Gründgen die einzelnen Abschnitte der Führung durch den Bau. Sichtlich stolz auf das bisher Erschaffene, beantworteten sie die Fragen der Bauzaungäste und befriedigten so manche Neugier auf das neue Bad. Von Mal zu Mal sieht man deutlich die Fortschritte. „Wir liegen genau im Plan“, bekundigte Jürgen Thöne zuversichtlich. Das gilt für den Zeitraum, sowie für die Finanzen! Wo es langsam eng wird, sind die Stellen, wo großes Gerät in den Einsatz kommen wird. Von Lüftungen, über Pumpen, bis hin zu sämtlichen Rohren und Leitungen, füllt sich das Innenleben immer mehr mit Technik. 

Auch im Außenbereich tut sich immer mehr! Der Gartenlandschaftsbau hat bereits begonnen „Wir zeigen gerne, wie schön und modern das neue Solebad wird“, betonte Jürgen Thöne erneut, aber auch das alte Solebad kommt zu neuen Ehren. Auf zwei wirklich sehr großen Bildern gibt es Erinnerungen auf den Vorgänger des neuen Solebades in Werne.

Natürlich kam auch bei diesem Mal die Frage nach den Eintrittspreisen und dem Eröffnungstermin. In beiden Fällen bitten wir aber noch um etwas Geduld. Im Herbst wird man da genaueres erfahren.

Das nächste Bauzaungeflüster(am Vormittag) findet am 06.07.2018 um 10:00 Uhr statt. Das Bauzaungeflüster am Abend findet von Juni bis September jeden zweiten Donnerstag um 17:00 Uhr statt – das Nächste also am 12.07.2018!

Der Treffpunkt ist auch dann wie immer auf der Straße Horneburg (auf der Rückseite des Bades), Höhe Hausnummer 12, 59368 Werne.

 

Wer mal nicht beim teilnehmen kann, die Webcam des Solebades liefert stets einen aktuellen Überblick über die Baustelle. Mehr Infos auf www.solebad-werne.de oder www.facebook.com/solebad.werne