· 

Auf Regen folgt Sonnenschein – und Wein

Das CDU-Weinfest in Werne

Werne - „Aha – jetzt wissen wir, wer seinen Teller nicht leer gegessen hat“, begrüßte uns Partei-Chef Wilhelm Jasperneite augenzwinkernd beim CDU-Weinfest in Werne. Also die gute Laune war noch nicht im Weinkeller, obwohl es immer noch ordentlich geregnet hat.

 

Zuvor hatte es gedonnert, dass die Schwarte kracht! Der Regen war ja gut und wichtig – aber musste es ausgerechnet zum CDU-Weinfest sein? Da müsste evtl. ein wenig an den Kontakten zu Petrus gefeilt werden – aber das ist ein anderes Thema. Gegen 18:30 Uhr bot sich noch ein eher trauriges Bild auf dem Kirchplatz. In den Jahren zuvor hatte man ja Glück mit dem Wetter, und da gleichte die Suche nach einem Sitzplatz zur selben Zeit eher einer Lotterie.

Dennoch begannen Kristin und Toto vom Zippelmütz-Magazin den Abend fachgerecht mit einem Gläschen Wein. Abwechselnd schaute man ins Glas und zum Himmel … und siehe da – es wurde tatsächlich heller.

Vorsichtshalber schossen mehrere große Schirme ziemlich „Stilvoll“ wie Pilze aus dem Boden, wofür Andreas Nozar persönlich mit Unterstützung sorgte.

Und so langsam trauten sich auch immer mehr Gäste auf den Kirchplatz. Glaubte man Anfangs noch, dass es ein Reinfall werden könnte – wendete sich das Blatt und es wurde voll – SO RICHTIG VOLL!

 

So wurde es doch noch ein gemütlicher Abend in „Wernes guter Stube“ - und ihr wisst ja: Was auf dem Kirchplatz passiert … bleibt auf dem Kirchplatz ;)

 

Hier habt ihr mal den Vergleich, wie sich das Bild innerhalb von zwei Stunden änderte:

Vorher

Nachher