· 

Ganz Werne ist bunt geschmückt

Ganz Werne? - Nein! Nur die von unbeugsamen Jungschützen des Bürger-Schützenverein e.V. bevölkerte Innenstadt hört nicht auf, den historischen Kern von Werne bunt zu schmücken! Ja komm – is gut jetzt – wir sind ja hier nicht bei Asterix. Wie schon im letzten Jahr schmückten am Samstag die Jungschützen mit bunten Wimpel-Ketten die Straßenzüge der Innenstadt, die zu den Spielorten des StraßenFESTIVALs (Marktplatz, Kirchplatz, Roggenmarkt, Bonenstraße, Moormanplatz, Steinstraße) führen.

Mit den Wimpel-Ketten wird die Innenstadt zum StraßenFESTIVAL in bunte Farben getaucht, womit die Vorfreude nun auch sichtbar wird. Die bunten Wimpel weisen allerdings nicht nur auf das StraßenFESTIVAL hin, sondern sie stimmen auch farbenfroh auf die anderen bevorstehenden Veranstaltungen in der Innenstadt ein.

Die Wimpel-Ketten sollen bis nach der Sim-Jü hängen bleiben. Damit wirkt das Stadtbild während den kommenden Veranstaltungen farbfroher.“, so Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum

Die Jungschützen haben ausreichend Erfahrung im Wimpel aufhängen, denn das tun sie für die Schützenfeste ja auch. Und so machten sie sich vollgepackt auf den Weg. Mit zwei Leitern, Befestigungsmaterial und 30 Wimpel-Ketten teilten sie sich in zwei Grüppchen auf, um insgesamt 600 Meter der bunten Vorfreudebringer im historischen Kern von Werne aufzuhängen. Das sind mal eben 100 Meter mehr, wie im letzten Jahr.

Wir danken den Jungschützen herzlich für die tatkräftige Unterstützung. Ohne die Hilfe wäre es uns kaum möglich, die Innenstadt mit bunten Wimpel-Ketten zu schmücken.“, freut sich David Ruschenbaum

Freuen durften sich aber auch die Jungschützen des Bürger-Schützenverein e.V. - denn nach getaner Arbeit gab es neben einem kleinen Obolus für die Vereinskasse erst mal die wohlverdiente Hopfenkaltschale.

 

Das haben sich die Jungs auch redlich verdient! Denn die Jungschützen sind stets zur Stelle, wenn man um Hilfe bittet. Am frühen Samstag-Abend durch die Werner Innenstadt laufen und Wimpel-Ketten aufhängen … das ist nicht selbstverständlich! Das zeugt von einer Zuverlässigkeit, die man einfach erwähnen muss. Und vielleicht kann man zur Belohnung die Schützenfeste ja mal ein Stündchen länger laufen lassen. Letztendlich haben wir ja alle was davon ;) 

Das gefällt sogar den beiden Turteltauben. Und jetzt, wo die Straßenzüge mit bunten Wimpel-Ketten und den vielen Blumenampeln schon sehr farbenfroh erscheinen, kann man ja selbst noch ein wenig nachhelfen. Denn das wäre doch vielleicht auch noch eine schöne Idee für alle Anwohner und Einzelhändler. „Schmückt eure Läden, eure Fenster – holt die Wimpel-Ketten raus“, empfiehlt Zippelmütz.

 

Vielen Dank an die Jungschützen!