· 

Drei Tage voller Freude, Freunde und Fair Play

Das internationale Basketball Jugendturnier 2018

Werne – Was ein Wochenende für die LippeBaskets Werne – und die Gäste aus Bailleul, dem BC Basket Club Bailleulois.

Die kurze Version: Sie kamen, sahen und siegten!

Aber blicken wir doch lieber im Ganzen zurück, denn an diesem Wochenende konnte man erleben, wie Freundschaft unter Partnerstädten gelebt wird. Und unter uns … es ist auch ein kleiner Vorgeschmack auf das kommende Wochenende. Denn dann ist neben der französischen Partnerstadt Bailleul auch Walcz und Kyritz im Rahmen des StraßenFESTIVALS in Werne vertreten.


Am Freitag reisten die Franzosen leicht verspätet an. Es hatte ein wenig von „Wir warten aufs Christkind“, aber dann kamen sie endlich – und wie!

Schon von weitem konnte man sehen, wo der Hammer hängt, denn der Bus hatte es in – und an sich: In großen Lettern prangte ein großes „The Finals“ auf beiden Seiten. Der Bus der „le bleus“ war ursprünglich für die Volleyball Nations League im Einsatz, und die Folierung wäre eigentlich auch schon längst weg … aber für das Turnier bei den LippeBaskets hat man es einfach noch mal drauf gelassen. Das war schon mal eine gelungene Vorstellung!


Nach einer herzlichen Begrüßung ging es recht schnell in den gemütlichen Teil über, denn die Reise aus dem Norden Frankreichs hat die Gäste ebenso geschlaucht, wie all die Vorbereitungen der LippeBaskets, die in den Tagen zuvor richtig Gas gegeben haben. Aber jetzt wurde erst einmal gefeiert - und die Grillmeister hatten ordentlich zu tun, denn die Gäste aus Bailleul kamen mit zahlreichen Betreuern, Trainern – und selbstredend den beiden Jugendteams nach Werne. Sogar zwei Schiedsrichter hatten sie im Gepäck.

Am Samstag stand dann das internationale Basketball-Turnier auf dem Plan. Für die U12- und U16-Jugend ging es bei dem Kleinfeldturnier je im Modus jeder gegen jeden. Das hieß also: Je sechs Spiele pro Gruppe. Das war natürlich ein straffer Zeitplan, aber man war ja auch nicht zum Spaß hier ;) Und das zeigte der BC Basket Club Bailleulois auch gleich von Anfang an. Da reicht ein kurzer Blick auf die Ergebnisse^^ So gewannen die Gäste aus Frankreichs Norden souverän in beiden Spielklassen und zeigten, wie angekündigt, wo der Frosch die Locken hat!

 

Wir haben hier ein paar Fotos von Spielszenen, und wir vom Zippelmütz-Magazin empfehlen euch: Geht einfach mal zu den LippeBaskets und schaut euch die Spiele an.

Ja und dann hätten wir da noch etwas, was man durchaus als DAS Highligt des Turniers werten kann. Das war gelebte Freundschaft – SO geht Städtepartnerschaft! Da kann sich manch Erwachsener noch eine Scheibe von abschneiden. Einfach so aus Jux tanzten da Spielerinnen und Spieler aus Werne und Bailleul Macarena. Da war nix abgesprochen, oder sonst was – das war Lebensfreude pur, und wir bedanken uns recht herzlich bei den beiden Mädels, die damit angefangen haben.

Nach dem Turnier wurde jedes Team mit einer kleinen Trophäe ausgestattet und konnte sich feiern lassen.

Und obendrauf gab es das obligatorische Gruppenbild:

Am Samstagabend wurde es wieder gemütlich. In Symallas Wine Club traf man sich zum geselligen Beisammensein, und so feierte man die Städtepartnerschaft, sich selbst, ein Geburtstagskind – und das Leben.

 

Wir könnten auch darüber berichten, aber ihr wisst ja: Was im Wine Club passiert, bleibt im Wine Club^^ Aus zuverlässigen Quellen wissen wir aber, das es nen gelungenen (und langen) Abend war, und einige französische Gäste nun perfekt „Zippelmütz“ sagen können …

Der Sonntag begann offiziell mit dem Empfang durch Wernes Bürgermeister Lothar Christ im Foyer der Marga-Spiegel-Schule. Er gratulierte erst einmal den beiden Sieger-Teams des BC Basket Club Bailleulois recht herzlich, und stellte dann fest: „Es schmerzt etwas, aber wir können es verkraften … die Fußball-Welmeisterschaft ist nicht anders ausgegangen“, so ein schmunzelnd, aber doch leicht geknickter Lothar Christ.

Das wichtigste jedoch war die Begegnung, das Miteinander und der internationale Austausch – und das freut mich als Bürgermeister ganz besonders“, fuhr Christ fort.

So bedankte sich Lothar Christ aber auch bei den LippeBaskets für die Ausführung des herzlichen Empfangs der französischen Freunde.


Und hieß es am Anfang schon einmal „Wir warten aufs Christkind“, so wurde es jetzt auch Zeit für diverse Gastgeschenke … und einem lustigen Gruppenfoto, bevor es dann auf große Stadtrallye ging.

Die Stadtrallye forderte die Jugendlichen dann noch einmal auf besondere Art und Weise heraus. Verschiedene Aufgaben wurden in gemischten Gruppen zu lösen versucht, was im Prinzip ja stets gelungen ist. Auch wenn es hier und da einige Kommunikationsproblemchen gab … die wurden einfach weg gelächelt. So geht Völkerverständigung!

Nach drei Tagen der Freundschaft zwischen den Partnerstädten Bailleul und Werne, ging der dreitägige Besuch am Sonntagnachmittag zu Ende. 

 

Wir vom Zippelmütz-Magazin sagen: „Au revoir Bailleul“, und bedanken uns auch recht herzlich bei den LippeBaskets Werne, dass wir die letzten Tage mit euch verbringen durften (Besonders bei Peter Brautlecht). Es war ein riesen Spaß, und ich denke, man sieht sich demnächst öfter mal bei dem ein oder anderen Basketball-Spiel der LippeBaskets Werne!