· 

Werne hat Besuch aus der Partnerstadt Walcz

Werne – Seit Montag sind Schülerinnen und Schüler aus der Partnerstadt Walcz zu Gast in Werne. Kurz nach der Ankunft in Werne begrüßten die Städtepartnerschaftsbeauftrage Stephanie Viefhues und die Auszubildende Carina Eckhoff die Kinder. Im Namen von Bürgermeister Lothar Christ überreichten sie kleine Präsente, die den Aufenthalt der Kinder in Werne versüßen sollen. Denn schließlich handelt es sich um eine Woche Urlaub, die ein wohlverdienter Lohn für die polnischen Kinder ist. Lohn - für das soziale Engagement, dass sie in ihrer Heimatstadt Walcz zeigen!

Aber groß ausruhen ist da nicht, denn auf dem Programm stehen unter anderem ein Ausflug in den Wildpark Haltern und Besuch des Römerlager, eine Besichtigung des Dortmunder Stadion und eine Entdeckungsreise nach Bochum in den Tierpark. Selbstverständlich erkunden die Kinder auch die Stadt Werne. Eine Besuch im Museum, im Kapuzinerkloster und eine Stadtralley füllen das Programm.


Untergebracht ist die Gruppe im DRK Heim an der Flöz-Zollstraße, von wo aus auch die täglichen Ausflüge starten. Begleitet wird die Gruppe von 4 Lehrerinnen der Szkota Podstawowa – Schule und des Gymnasiums aus Walcz, der Dolmetscherin Ola Smaga und dem Direktor des Gymnasium Nr. 3 Walcz.

Für das Programm und die Betreuung vor Ort sorgt Willi Klingbeil und Sven Linker.

Klingbeil ist es auch, der den Kontakt zu den Schulen in Walcz hält und pflegt, und die Kinder motiviert, sich sozial zu engagieren. Sie helfen bei der Betreuung des DRK Standes in Walcz oder helfen in sozialen Einrichtungen. „Diese jährliche Fahrt ist für die Kinder ein kleines Dankeschön“, so Klingbeil. „Es ist immer eine spannende Woche, die mir viel Spaß und Freude bereitet“.

 

Am Sonntag wird die Gruppe zum Abend hin den Heimweg antreten, und man freut sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.