· 

Zwei Tage voller Glück beim StraßenFESTIVAL

Werne – Die Künstler aus aller Welt verzauberten in Werne das Publikum auf Märchenhafte Art - brachten es zum Lachen - versetzten es mit Magie zum Staunen und ließen alle Sorgen verschwinden.

Bei der Stadt Werne redet man von gut 25.000 Besuchern, die an beiden Tagen durch die historische Innenstadt von Spielort zu Spielort flanierten. Selbst ein kurzes Unwetter konnte das Festival nicht stoppen. „Das war kein Problem – nach kurzer Regenpause ging das Programm weiter“, so Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum.

Allgemein ist man beim Stadtmarketing sehr zufrieden. Und das mit Recht! Wir bedanken uns mal kurz im Namen der Zuschauer bei allen Helfern und Machern und Sponsoren, ohne die das StraßenFESTIVAL gar nicht möglich wäre. Und natürlich bedanken wir uns auch bei Tobias Hundertpfund und seiner Eventagentur Zeitenwanderer. Die Auswahl war wieder einmal vom Feinsten. Und wir sind sicher, das Hundertpfund für das nächste Jahr wieder so manche Überraschung aus dem Hut zaubert. Also nehmt euch schon mal für den 28. und 29. August 2020 nix vor …

Blicken wir aber nun erst mal noch ein wenig zurück auf die Darbietungen der Künstler des StraßenFESTIVALS 2019.

Amazing Georges:

Der Franzose beeindruckte mit seiner Magie, ohne auch nur ein Wort zu verlieren. 

Circo Carpa Diem:

Die beiden zeigten uns, wie man ein Brot aus den Zutaten Akrobatik, Jonglage und Humor kredenzt.

Faela:

Die Band lud zum Tanzen ein! Die Mixtur aus Jazz, Rock und Latin ließ auch in der letzten Reihe die Füße nicht still stehen.

Felice & Cortes Young:

Die beiden sind bereits alte Hasen beim StraßenFESTIVAL. Auch diesmal verzauberten sie uns wieder mit ihren Geschichten.

FeuerWer) – Next Generation:

Viel Rauch um Nichts kann man woanders haben. Die beiden Luftakrobaten boten eine heiße Show mit Humor und Herz … und zur bestandenen Prüfung gab es dann auch noch einen Aufkleber.

Firebirds:

Das Trio aus Ungarn zieht die Leute mit einer rasanten Show in ihren Bann – Ob mit Feuer oder scharfen Messern – sie wirbeln einfach alles durch die Lüfte – sogar sich selbst!

Flash Gonzales:

Er ist ein tollpatschiger Zeitgenosse … so scheint es. Jedoch die Kombination aus Magie, Theater und Comedy ist reinste Poesie.

Garagthy & Thom:

Sie sind absolute Spaß-Granaten! Das britische Duo ist manchmal auch zu viert, denn Boris Johnson und Donald Trump haben sie mit im Gepäck. Es ist einfach Comedy pur!

Her Majesty´s Secret Circus:

Aus den USA hatten wir die Geheimagenten Honey Moon und Butterfly zu Gast. Ob Jonglage oder das Tarnkappeneinrad – es kamen einige Geheimwaffen zum Einsatz.

Jyoti Supernaturel:

Für das Publikum super – für sich selbst ganz natürlich. So erklärt Jyoti sich selbst, bevor er sich scheinbar in eine eigene Welt versetzt, in der physikalische Gesetze einfach außer Kraft treten.

Lumino:

Eine ganz heiße Angelegenheit! Die beiden beherrschen das Feuer in jeder Form. Schwungvoll gewirbelt oder als sagenumwobenes Feuerschwert.

Margherita Mischitelli:

Auf dem ersten Blick ein unschuldiges, harmloses Mädel – aber irgendwo hat sie es auch Faustdick hinter den Ohren. Eine echt komische und rasante Show.

Otto il Bassotto:

Der Meister der Luftballone! Mal bastelt er kleine Figuren aus Ballons … und wenn ihm danach ist, dann verschwindet er einfach in einem Ballon … Eine spaßige Show, die kein Auge trocken lässt.

Quator Stomp:

Eine schnelle Show aus erstklassiger Artistik! Ob es Akrobatik, der Zauberwürfel, Jonglage, Seilspringen oder gar Feuer sein sollte, wurde stets ausgewürfelt. 

The Flyin´Hawaiian Show:

Sara kam extra aus Kona, Hawaii, um uns ihre Kontorsions-Akrobatik zu zeigen und beeindruckte mit ihrer HulaHoopShow auf der eigens mitgebrachten Kokosnusspalme.

Trio La Gatta:

Das italienische Trio machte mit uns eine kleine musikalische Reise um die ganze Welt. Bei den zauberhaften Melodien geriet man wahrlich ins Träumen.