· 

Sim-Jü 2019 ist eröffnet!

Werne – Traumwetter, volle Stadt – Kirmesherz, was willst du mehr?! Mit einer Ansprache und dem hissen der Freifahne eröffnete der Bürgermeister Lothar Christ das bunte Treiben – Sim-Jü! Nach einer Begrüßung der Gäste, ließ Christ es sich auch diesmal nicht nehmen, die innige Freundschaft zwischen Werne und den Schaustellern zu erwähnen. Viele kommen schon traditionell zu Sim-Jü her und loben stets die gute Zusammenarbeit. Aber darauf kommen wir später noch einmal zu sprechen. Zunächst ging es für Bürgermeister Lothar Christ nebst Gattin ins „Big Monster“ zur traditionellen Testfahrt. Anschließend ging es auf die große Runde über den Sim-Jü-Rummel.

 

Wie immer endete diese erste Runde im Festzelt. Das Bayernzelt ist Geschichte – es lebe die Sim-Jü-Festhalle von Festwirt Peter Böseler. Gelassen wirkte er kurz vor der Feuertaufe in Werne. Kein Wunder – die Halle ist wunderschön hergerichtet und das Team war bestens vorbereitet. Also schaut ruhig mal rein, auf ein köstliches Kaltgetränk – Es lohnt sich.

 

Eigentlich käme ja nun der Fassanstich. Heute aber eben nicht. Jürgen Menke übergibt nun endgültig sein Amt an Alina Mertens – und das musste gebührend zelebriert werden. Die Ansprache durfte aber auch nicht zu lang sein, denn im Hintergrund brannte die Frage auf: „Wie steht es bei Schalke gegen den BVB“ Dazu muss man wissen, dass Menke ein echter Blauer mit Leib und Seele ist.

Mittlerweile wissen wir ja, dass es ein Unentschieden gab, und so können Jürgen Menke und Alina Mertens noch so manchen Krug leeren. Alina mag es mir verzeihen, dass Jürgen hier zuerst genannt wird – Aber Ehre, wem Ehre gebührt. 


 

Und dann ging es aber Schlag auf Schlag dem Fass an den Kragen. Nee – Stopp …. eigentlich nur Schlag! Denn ein einziger Schlag reichte – und das Bier floss!

 

Nach einem fröhlichen „O´zapft is“ gönnte sich der Herr Chefredakteur dann auch endlich ein Bier :)