Bis einer weint – Die Ausgangssperre droht

Werne – An sich sind es ja schöne Szenen: Friedlich vereint sitzt man im Rudel auf dem Spielplatz … Jugendliche treffen sich am Stadthaus zum Sit-In … andere flanieren um die Saline herum …

Fast könnte man meinen, Corona gäbe es gar nicht. Covid-19 ist aber nun mal da! Und nun gilt es, das Risiko einzudämmen, wo es nur geht. Nur raus, wenn es absolut nötig ist! Klar – das ist eine selten dämliche Situation … besonders, wenn Kinder im Haus sind. Aber auch viele Erwachsene peilen die Lage nicht. Sie treffen sich munter weiter und tun so, als wenn nichts wär^^ Andererseits horten sie aber kiloweise Klopapier und verbreiten Panik … und gehen dann wieder raus … Also verstehen muss man das nicht.

Bitte, liebe Leute – handelt vorsichtig und vernünftig. Nehmt die Hinweise der Landes- und Bundesregierung ernst!


Was macht ihr denn so unter „Hausarrest“?

Also wir haben die alte PS2 wieder ausgegraben – Fifa 08 funktioniert noch :D Brettspiele sind auch da. Basteln und Handarbeiten sind auch ne tolle Beschäftigung. Oder Lesen – Lesen bildet … und als letzter Ausweg … redet mal wieder mit eurem Partner*in. Vom Balkon winken oder aus dem Fenster gucken geht auch. Und Lächeln geht immer!

 

Ohne Mist – macht euch da mal ein wenig Gedanken, denn es könnte gut sein, dass es noch zum kommenden Wochenende eine Ausgangssperre gibt. Aber selbst DAS bringt uns nicht um.