· 

Das Charles Knie's CIRCUS-LAND

Der Zirkus Charles Knie präsentiert sein neuestes Projekt

Einbeck – Wie wär´s denn mal mit einem Ausflug ins niedersächsische Einbeck? Einbeck ist, wie Werne, eine ehemalige Hansestadt und ist auch sonst in etwa mit Werne vergleichbar. Nach gut 2 – 3 Stunden Autofahrt … und etwas Wetterglück … befindet man sich rubbeldiekatz im Sommer, Sonne, Circusland. Die Zippelmütz-Fans wissen ja, dass wir dem Zirkus Charles Knie wohl gesonnen sind. Und wenn der Circus nicht in unsere Gegend kommt … kommen wir eben zum Circus!

Der Zirkus Charles Knie lässt zur Zeit an seinem Stammsitz in Einbeck-Volksen auf über 50.000qm einen neuen Freizeitpark für die ganze Familie entstehen.

Die Pläne hierfür liegen schon länger in der Schublade“ so Sascha Melnjak, Inhaber und Geschäftsführer des Zirkus Charles Knie. Das Gelände, ein malerisch gelegener ehemaliger Gutshof direkt an der Leine ist ideal für dieses große Vorhaben. Und ab dem 10. Juli 2020 ist es dann soweit – das CHARLES KNIE CIRCUS-LAND öffnet seine Pforten.

Was erwartet die kleinen und großen Besucher im CHARLES KNIE CIRCUS-LAND?

Für Sascha Melnjak ist der interaktive Ansatz wichtig „Nicht nur konsumieren, sondern selber was machen und ausprobieren“, erklärt er sein Konzept. Neben den über 100 exotischen Tieren und dem neuen Streichelzoo entstehen derzeit viele Attraktionen speziell für Kinder. Die Kindereisenbahn „Safari-Express“ dreht im Probelauf bereits ihre Runden, Hüpfburgen, Mini Go-Karts, Kletterturm und die Paddelboote für den neuen großen Wasser-Pool werden gerade aufgebaut.

Das Thema Circus bildet den Rahmen, klar, immerhin befindet sich der Park auf dem Gelände des zweitgrößten Zirkus in Deutschland. Es wird interaktive Tiervorführungen zum Mitmachen geben, Circus-Vorstellungen mit den hauseigenen Tiergruppen sowie Esel-, Pony- und Kamelreiten.

Für alle Fans der zeitlosen Dinos wurde eine riesige Dinosaurier-Ausstellung errichtet. Die täuschend echt wirkenden lebensgroßen Modelle sind gigantisch, und auch hier lebt der Park vom Mitmachen, im Ausgrabungs-Camp werden Kinder zu echten Archäologen und lernen eine ganze Menge über die Zeit vor 65 Millionen Jahren. 

Die zahlreichen Attraktionen werden im In- und Outdoorbereich platziert und sollen den Park wetterunabhängig machen. „Wir freuen uns natürlich über einen richtig tollen Sommer, aber wenn es mal ein bisschen regnet ist das auch ok, wir können beides“ verrät Mirjan Mavriqi, Leiter der Parkgastronomie und rechte Hand Melnjaks.

Apropos Gastronomie – auch hier ist Großes geplant – neben einem sonnenschirmüberdachten Biergarten wird mit bis zu 50 Tonnen Sand Einbecks erste Beachbar entstehen. Zum Vergleich: Bei Werne Karibisch lag zuletzt fast genau so viel Sand auf dem Marktplatz. Ihr habt also die Qual der Wahl – entweder zünftiges Bierchen mit lecker Würstchen oder Cocktailschlürfen und chillen bei loungiger Musik. Dieser Bereich ist übrigens kostenfrei und für die Gäste auch ohne Eintrittskarte in den Park zugänglich. Wer im Innenhof des nostalgischen Geländes also ausschließlich Essen und Trinken möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen.

Das CHARLES KNIE CIRCUS-LAND Braunschweiger Str. 2 in 37574 Einbeck-Volksen kann in der Zeit vom 10. Juli bis 30. August immer von Mittwoch bis Sonntag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr entdeckt werden.

 

Der familienfreundliche Eintrittspreis liegt bei 9,90€ pro Person. Tickets gibt’s auch online im Ticket-Shop auf www.zirkus-charles-knie.de und natürlich direkt im Park. Die Gastronomie ist frei zugänglich und benötigt kein Ticket. Infos zum Park gibt es demnächst auf www.zirkus-charles-knie.de und jetzt schon telefonisch unter 0171-9462456.