· 

30 Jahre Deutsche Einheit - Deutschland, einig Vaterland?

Werne/BRD/DDR – Heute feiern wir 30 Jahre Deutsche Einheit. Na herzlichen Glückwunsch^^ Ich möchte gar nicht alles schlecht reden. Und ich will erst recht nicht sagen, hier war alles schlecht oder gut und umgekehrt … Dennoch muss uns klar sein, dass offensichtlich nicht alles so gelaufen ist, wie wir uns das am Anfang gedacht haben.

Eine Wiedervereinigung ist jedenfalls von Haus aus schon mal eine schöne Sache. Man ist wieder zusammen, gleiches Recht für alle usw.

Aber bei dem Wort „GLEICH“ geht es doch schon los. Gleiche Lebensverhältnisse? Gleicher Lohn und gleiche Chancen? Das ist leider nicht so wirklich der Fall. Und wo sind wir uns so richtig einig? Bei dem Flickenteppich der einzelnen Bundesländern bei den Corona-Maßnahmen? Aktuell ist das „wiedervereinigte“ Volk ziemlich gespalten. Links und rechts – oben und unten – arm und reich – tödliche Pandemie oder harmlose Grippe?

Corona zeigt die großen Risse in der Gesellschaft sehr gut auf. Diskussionen ohne Beleidigungen sind so gut wie gar nicht möglich – außer in der eigenen Filterblase.

 

Ganz groß in Mode ist auch wieder das Petzen^^ Denunzianten schießen wie Pilze aus dem Boden … das war schon in der DDR verpönt – aber heute rühmt man sich damit ja sogar in den sozialen Medien und macht einen auf Dorfsheriff … ja Hut ab^^


Die DDR war ein totaler Überwachungsstaat und wer eine eigene Meinung kundgetan hat, verlor schon mal seine Arbeit, zerstritt sich mit der Familie und dem Freundeskreis … oder landete zur Not auch mal im Knast. Die Medien waren komplett gleichgeschaltet und wer heimlich Westfernsehen geguckt hat, zog erst mal die dicken Vorhänge vor dem Fenster zu.

Aber zum Glück war das einmal … Ach nee – Moment mal … sag doch einfach mal, dass du AFD gut findest … oder guckst du alternative Medien? Corona ist nur eine harmlose Grippe? Oder gehst du etwa auf diese Querdenken-Demos? Ja dann sag das doch mal offen – da wirst du schnell geblockt und verlierst auch gern mal deinen Arbeitsplatz …

 

Nun gut … wenigstens gibt es keine weiteren Mauertoten mehr. Bei der Flucht bin ich mir da nicht ganz so sicher - Aber heutzutage nennt man sie eher Auswanderer.


Joa Wiedervereinigung … alle sind gleich – nur manche sind halt gleicher oder so. Vielleicht kriegen wir es ja in den nächsten 20 tatsächlich hin, geeint miteinander umzugehen, denn dann gibt es das 50. Jubiläum der Wiedervereinigung. Momentan seh ich da aber nicht ganz so rosig in die Zukunft. Warum gehen denn so viele Menschen auf die Straße? Ok – die Themen sind meist voneinander getrennt. Da geht man zur Demo, weil man die Masken nicht tragen will und sich seiner Grundrechte beraubt sieht … Dort demonstrieren die Bauern, weil sie eh am Klimawandel schuld sind … Woanders präsentieren sich die Künstler und alle Beteiligten der Veranstaltungsbranche, weil sie kurz vor der Pleite stehn. Da könnte man jetzt noch eine ganze Reihe weiterführen …

 

 

Man stelle sich vor, die ganzen besorgten Bürger (und das meine ich jetzt nicht negativ – die Menschen sind tatsächlich besorgt!) vereinigen sich und demonstrieren gemeinsam … Ja dann is aber Holland in Not – bzw. Deutschland! Bis dahin hat der Reichstag ja vielleicht auch seinen „Burggraben“^^


Deutschlands Zukunft sieht nicht wirklich gut aus. Die nächsten Generationen stehen vor einem irren Schuldenberg, die Altersarmut weckt auch nicht gerade die Freude auf den Lebensabend und wer weiß, wie sich über die nächsten Jahre die Impfungen auswirken …

 

Es brodelt also so richtig im Kessel, aber man geht nicht wirklich dagegen an. Teilweise kann man nicht … andererseits darf man aber auch nicht, weil es ja dann politisch nicht korrekt ist. Dazu kommen die Medien … die offiziellen Nachrichtenmedien und die sozialen Medien. Vielleicht zerpflücken wir das demnächst mal in alle Einzelheiten, aber heute sollte man doch erst mal den Fall der Mauer feiern. Denn das ist ja schon mal ein guter Anfang gewesen. Familien kamen wieder zusammen … WIR sind 1990 wiedervereinigt Fußball-Weltmeister geworden … 96 dann Europameister … Und all die kulturellen Schätze, die in den „neuen“ Bundesländern stehen, wovon viele Städte ja auch in erfolgreiche Städtepartnerschaften gingen … absolut sehenswert! Es gibt in der Tat viele gute Gründe, die Wiedervereinigung zu feiern. Allerdings ist das wiedervereinigte Deutschland eine große Fläche mit vielen vielen Baustellen, die man noch reparieren muss.